Traditionshaus Geisthövel
Künftig Büros in der alten Gaststätte?

Ahlen -

Zwei Traditionsgaststätten könnte Ahlen in der nächsten Zeit verlieren. Für die ehemalige Gaststätte „Strickmann“, später „Du­brovnik“, an der Ecke Oststraße / Bahnhofstraße sucht Ex-Gastronom Amir Cosic nach einem möglichen neuen Pächter, der nicht aus der Gastronomie kommt. Das italienische Lokal „Bellini“ in der ehemaligen Gaststätte „Geisthövel“, Freiheit 2, schließt am 31. August, wie Eigentümer Hartmut Rogalla auf Anfrage mitteilte.

Freitag, 15.06.2012, 08:06 Uhr

Traditionshaus Geisthövel : Künftig Büros in der alten Gaststätte?
Über 200 Jahre schon ist an dieser Stelle eine Gaststätte belegt – doch womöglich ist das Haus Geisthövel in Zukunft kein gastronomischer Anlaufpunkt mehr. Foto: Reinhard Baldauf

„Der Mietvertrag wird vorzeitig beendet“, bestätigte Rogalla die Gerüchte, die schon seit einiger Zeit in der Wersestadt kursieren. Von der Mieterseite gab es keine Stellungnahme. Man habe „hier nichts zu sagen“, hieß es nur auf Anfrage. Offen bleibt damit vorerst, ob die jetzigen Pächter Elisabeth und Nino Ferruggia demnächst nur noch das „Il Cappuccino“ an der Weststraße betreiben oder an ihren früheren Standort im Elsken, wo sie einst über viele Jahre sehr erfolgreich das Restaurant „Bel Vedere“ führten, zurückkehren wollen. Für die Traditionsgaststätte Geisthövel erklärte Hartmut Rogalla: „Eine Folgenutzung? Da gibt es noch nichts Konkretes.“ Dafür komme nicht nur Gastronomie in Frage, „auch Büros, Praxen oder Wohnungen sind möglich“, so der Architekt. Es gebe Gespräche, mehr noch nicht. Fest steht: Seit über 200 Jahren ist bei Geisthövel eine Gaststätte belegt. Seit dem 21. März 1779 bis zum Tode Fritz Geisthövels, der seit 1948 hinter der Theke stand, war das Gelände in Familienbesitz. Mitte der 1990er Jahre wurde das Haus durch Hartmut Rogalla umfassend und denkmalgerecht saniert. Nach Worten von Amir Cosic will der auswärtige Eigentümer von „Strickmann“ ebenfalls keine Gastronomie mehr etablieren. Er könne sich gut ein Ladenlokal aus der Textilbranche vorstellen. Da würden ja noch Räumlichkeiten gesucht.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/823748?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F702620%2F1044126%2F
SCP-Krise ist mit dem trüben Auftritt gegen Viktoria Köln endgültig da
Der Anfang vom Ende: Mike Wunderlich (links) traf zum 1:0 für Köln, Okan Erdogan und Torwart Max Schulze Niehues konnten nicht mehr eingreifen.
Nachrichten-Ticker