Raubüberfall auf „Aral“-Tankstelle
Mitarbeiter mit Messer bedroht

Ahlen -

Mit einem Messer hat ein Maskierter in der Nacht zum Montag einen Mitarbeiter der „Aral“-Tankstelle an der Beckumer Straße bedroht.

Montag, 19.11.2012, 10:11 Uhr

Raubüberfall auf „Aral“-Tankstelle : Mitarbeiter mit Messer bedroht
Überfall in der Nacht zum Montag auf die „Aral“-Tankstelle an der Beckumer Straße. Foto: Florian Faust

Ein Unbekannter hat in der Nacht zum Montag die „ Aral “-Tankstelle neben „McDonald‘s“ an der Beckumer Straße überfallen.

Der Maskierte, so die Polizei, betrat um 3.15 Uhr den Verkaufsraum und ging auf den in der Nähe eines Regales stehenden 42-jährigen Mitarbeiter zu. Er zerrte ihn ins Büro, bedrohte ihn mit einem Messer und verlangte die Öffnung des Tresors. Der Angestellte hatte jedoch keinen Schlüssel. Als der Täter das endlich glaubte, bedrohte er sein Opfer weiter und zwang den Mann, die Kasse zu öffnen. Anschließend flüchtete er mit einem geringen Geldbetrag.

Der Unbekannte war ca. 1,80 bis 1,85 Meter groß, schlank und sprach mit osteuropäischem Akzent. Er trug eine schwarze Hose, einen schwarzen Pullover und war mit einer schwarzen Sturmhaube maskiert. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief zunächst ohne Erfolg. Hinweise an die Polizei, Telefon 96 50.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1280062?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F702620%2F1786938%2F
Nachrichten-Ticker