Landtagsabgeordnete informierte sich über Stromsperren
Kurz vor Hartz IV herrscht auch schon Armut

Ahlen -

Stromsperren und Energiearmut – immer mehr Menschen sind auch in Ahlen davon betroffen. Die SPD-Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass informierte sich bei den Stadtwerken über das Thema.

Donnerstag, 06.12.2012, 15:12 Uhr

„Wenn ein Thema auf der Landesebene aktuell wird, schaue ich natürlich immer, inwiefern mein Wahlkreis betroffen ist. Beim Thema Energiearmut ist ein Gespräch mit den Stadtwerken also der logische erste Schritt.“ Um sich über Energiearmut und Stromsperren in Ahlen zu informieren, traf sich die Landtagsabgeordnete Annette Waterman-Krass jetzt mit dem Geschäftsführer der Stadtwerke Ahlen Hans Jürgen Tröger . Thorsten Hatton, Vertriebs- und Marketing-Leiter der Stadtwerke und Alois Steinkamp, SPD-Ratsfraktionsmitglied ahmen ebenfalls an dem Gespräch teil.

Die kürzlich durch die Stadtwerke veröffentlichten Zahlen zu Stromsperren in Ahlen hatten zu einer öffentlichen Debatte geführt, in die sich auch die Politik einschaltete. Für das Jahr 2012 geht man von insgesamt etwa 534 Sperren aus, bis zu 140 Haushalte müssen dauerhaft ohne Strom auskommen.

Geschäftsführer Hans Jürgen Tröger erklärte hierzu: „Es ist wichtig, zu beachten, dass in den meisten Fällen, in denen der Strom abgestellt wird, die Kunden die offene Rechnung innerhalb kürzester Zeit begleichen und am nächsten Tag wieder Strom haben.“

Die Zahlen dürften also nicht missverstanden werden. Gleichwohl gebe es einige „Problemfälle“, in denen langfristiger Zahlungsverzug und dementsprechend längere Stromsperren vorkämen. „Wir bieten den Kunden Beratung und zinsfreie Ratenzahlungen an. Es wird nicht sofort gesperrt“, verdeutlichte Vertriebsleiter Thorsten Hatton.

Annette Watermann-Krass erkundigte sich nach weiteren Verfahren, um Menschen bei der Kontrolle ihrer Stromkosten zu helfen: Gerade Menschen mit geringem Einkommen lebten häufig in schlechter isolierten Häusern und könnten sich neue, stromsparende Elektrogeräte nicht leisten. „In NRW werden zurzeit Pilotprojekte mit Pre-Paid-Zählern getestet oder es gibt sogenannte ‚Contracting-Modelle‘, bei denen Energiekunden finanzielle Unterstützung beim Erwerb stromsparender Geräte erhalten können“, so die Abgeordnete. Solche Modelle seien allerdings aus Ahlener Sicht noch nicht marktreif, erläuterte Tröger.

Alois Steinkamp, Vorsitzender des Sozial- und Familienausschusses, wies darauf hin, dass noch vor wenigen Jahren in Fällen, in denen Leistungsbezieher ihre Stromkosten nicht begleichen konnten, das Sozialamt diese Funktion übernahm. Heute sei dies jedoch nur noch auf freiwilliger Basis möglich. „Hier muss man schauen, ob Bezieher von Hartz IV und anderen Leistungen in Beratungen auf dieses Modell hingewiesen werden“, so Steinkamp. Ein ausgeweitetes Angebot der Schuldnerberatung in Ahlen könne darüber hinaus Menschen helfen, die durch Überschuldung in anderen Lebensbereichen bei ihrem Energieversorger in Zahlungsverzug geraten seien, ergänzte Watermann-Krass.

Steigende Strompreise führten allerdings nicht nur für Bezieher von Sozialleistungen zu Zahlungsschwierigkeiten. Hier waren sich alle Gesprächsteilnehmer einig. „Gerade Menschen kurz über der Hartz-IV-Grenze – insbesondere Familien mit Kindern, ältere und kranke Menschen – dürfen wir hier nicht aus dem Blick verlieren“, unterstrich Water-mann-Krass die Notwendigkeit, Energiearmut nicht als Problem einer einzelnen Gruppe zu betrachten.

Hans Jürgen Tröger erklärte, dass die zukünftigen Strompreiserhöhung in Ahlen so niedrig wie möglich gehalten würden: „Wir erhöhen nur im absolut notwendigen Rahmen, das heißt, dort wo gesetzliche Vorgaben sich verändert haben.“

„Der Anstieg der Strompreise wird bei der Berechnung der Leistungssätze im SGB II und XII nicht angemessen berücksichtigt. Ohne eine entsprechende Anpassung an die Regelsätze, werden sich die Zahlungsprobleme bei den Energierechnungen weiter ver-schärfen“, stellte Annette Watermann-Krass zum Schluss des Gesprächs fest.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1329472?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F702620%2F1786849%2F
Nachrichten-Ticker