Picknick und Freiluftkino auf dem Zechengelände
Eigenes Buffet mitgebracht

Ahlen -

Zum zweiten Mal entführte die Reihe „Fernweh“ des Bürgerzentrums nicht auf das Gelände der ehemaligen Schuhfabrik, sondern in den Osten der Stadt. Im Schatten der Fördertürme von Schacht 1/2 luden Picknick und Freiluftkino zum Verweilen ein.

Sonntag, 18.08.2013, 18:08 Uhr

EinPicknick auf der Zechenwiese mit Freunden und Familienmitgliedern – das hört sich nach sommerlicher Entspannung an. Aber ein Picknick , an dem gleich mehrere Familien teilhaben und der beliebte Film „Ziemlich beste Freunde“ gezeigt wird, ist mit Sicherheit noch ein wenig verlockender.

Und so organisierte das Bürgerzentrum Schuhfabrik im Rahmen seines Sommerprogramms „Fernweh“ und mit der Hilfe einiger Sponsoren für Samstagabend ein Freiluftkino im Schatten der Fördertürme von Schacht 1/2, bei dem genau dieser Film gezeigt wurde.

„Ziemlich beste Freunde“ erzählt von der Geschichte des dunkelhäutigen Fahrers Driss und des reichen, querschnittsgelähmten Philippe, die sich auf ungewöhnliche Art und Weise kennenlernen und „ziemlich beste Freunde“ werden. Es handelt sich um einen der erfolgreichsten Filme des Jahres 2011 – und das nicht nur in seinem Produktionsland Frankreich .

Dank vieler Plakate und Ankündigungen, hatten sich über 100 Besucher auf dem Zechengelände eingefunden. Sie machten es sich auf der Wiese gemütlich. Die Zeit bis zum Einsetzen der Dämmerung verging dabei wie im Fluge. Jeder hatte sich eine Kleinigkeit zum Essen mitgebracht oder ein komplettes Buffet vorbereitet. Viele Leckereien landeten auf dem Grill und einige brachten sogar Tische und Stühle mit, während andere lieber die klassische Art und Weise bevorzugten und sich mit einer Decke zufriedengaben. Die angenehme Abendluft war mit freudigem Gelächter, Gesprächen und dem Qualm der vielen Grills gefüllt.

Egal, wie groß oder wie klein eine Gruppe war – es war für jeden ein unterhaltsamer Sommerabend. Auch die Kinder, die sich am Veranstaltungsort tummelten, amüsierten sich offenbar prächtig, lernten neue Freunde kennen und verfolgten später gemeinsam den Film.

Einen zentralen Beitrag zur guten Atmosphäre leisteten die musikalischen Beiträge vor Beginn der Vorstellung. Gespielt wurde Musik aus den aktuellen Hitparaden, denn vor Sonnenuntergang konnte das Kinoereignis nicht starten.

Christiane Busmann , Geschäftsführerin des Bürgerzentrums, kündigte bereits weitere Veranstaltungen an, in denen Filme oder Konzerte geplant sind. Es ist erst das zweite Mal, dass sich das Open-Air-Kino der Schuhfabrik an der Zeche niedergelassen hat. Und obwohl der ganze Spaß kostenfrei war, fiel doch die eine oder andere Münze ins Spendenkörbchen. Als Sponsoren leisteten die Sparkasse Münsterland-Ost , die Volksbank Ahlen-Sassenberg-Warendorf, die Westfälischen Rohrwerke (WRW), der Weinhandel „Truxis und Freunde“, Toyota Niesmann, Voxtron, Promedia und der Bioladen, finanzielle Unterstützung.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1853913?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F1786291%2F1948433%2F
Nachrichten-Ticker