Kommentar
Diskussion um Umbenennung von vier Straßen: Konfrontation – der beste Weg zum Verständnis

A hlen leistet seit Jahren eine umfängliche wie beachtenswerte Erinnerungsarbeit. Gerade deswegen ist es notwendig, die vier in der Kritik stehenden Straßennamen mit einer unmissverständlichen Erklärtafel auszustatten, statt sie einfach auszuradieren. Das hat nichts mit der Verherrlichung eines Unrechtsregimes zu tun, sondern mit modernem Geschichtsverständnis.

Mittwoch, 11.12.2013, 12:12 Uhr

Die Erfahrung hat gezeigt: Mit der Vergangenheit setzt man sich offen, am besten durch Konfrontation aus­ein­ander – auch wenn es schwerfällt, oft unangenehm ist. Darum steht das Mahnmal für die Ahlener Juden an der Klosterstraße, darum gehören inzwischen sogar Kriegsbunker auf die Denkmallisten vieler Städte, darum gibt es im Osten Deutschlands noch Straßen mit Namen, die dem DDR-Regime entstammen.

Die aktuelle Diskussion ist unverhältnismäßig. Kommen wir auf den Boden der Tatsachen zurück: Bei den vier betroffenen Namensgebern geht es weder um Menschen aus der Nazi-Führungsspitze noch um Massenmörder. Es geht u m Mitläufer, allenfalls um Verblendete. Man würde heute angesichts der neuen Erkenntnisse sicher keine Straße mehr nach ihnen benennen. Man muss sich aber damit auseinandersetzen, welche Gründe damals dazu führten. Man reißt auch nicht alle Gebäude ab, die zwischen 1933 und ‘45 gebaut wurden, sondern sieht sie im Kontext ihrer Zeit. Straßennamen sind immer auch ein Spiegel dessen. Der Bürger ist klug genug, das zu verstehen. Erklärtafeln helfen ihm dabei. Tilgen wäre wie Verschweigen. Das ist im Nachkriegsdeutschland schon zur Genüge geschehen.

Es ist Wunschdenken des Bürgermeisters, die Stadt ausschließlich mit positiv besetzten Namen ausstaffieren zu können. Das wird nie gelingen. Überhaupt: Eine moralische Diskussion ausschließlich in Bezug auf den Nationalsozialismus zu führen, ist zu kurz gesprungen, denn in jedem System gab und gibt es schwarze Schafe. Kein Mensch hat eine weiße Weste – zu keiner Zeit.

Christian Wolff

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2097042?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F1786291%2F2592577%2F2096690%2F
Nachrichten-Ticker