Die Folgen eines Blitzeinschlags
Stadtweites Flackern kurz vorm Spielfilm

Ahlen -

Gegen 19.30 Uhr hatte am Samstagabend die ganze Stadt etwas von einem seltenen Störfall im Stromnetz.

Sonntag, 21.12.2014, 10:12 Uhr

Blitz Symbolfoto dpa
Für einen kurzen Moment war am Samstabend das komplette Stadtgebiet von einem Flackern im Stromnetz betroffen. Symbolfoto Foto: dpa

Ein seltener Störfall hat am Samstagabend der ganzen Stadt ein Flackern im Stromnetz beschert. Gegen 19.30 Uhr reagierten für einen Sekundenbruchteil elektrische Geräte auf die Folgen eines Blitzeinschlags . Nach Auskunft von Stadtwerke-Stromabteilungsleiter Ludger Schweck habe es den in der Bauerschaft Borbein gegeben. „In der Folge kam es im nachfolgenden Netz zu einem Spannungseinbruch.“ Das ist kein regelrechter Ausfall, weil Sicherungseinrichtungen in einer Millisekunde auf andere Leitungen umschalten. Die Schwankungen waren dennoch deutlich zu spüren. Im „Cinema Ahlen “ etwa stiegen kurz die Projektoren aus. Für die Besucher des Films „Alles ist Liebe“ bedeutete das sogar das Vorführende, weil nach dem Ereignis beim Fortsetzungsversuch der Ton nicht mehr funktionierte. „Aber die Gäste haben ihr Geld zurückbekommen“, so „AZ“-Mitarbeiter Ralf Steinhorst über das unfreiwillige Ende seines Kinoabends.

Die Stadtwerke haben den Kurzschluss inzwischen lokalisiert und werden das durchgeschmurgelte Kabelstück zwischen der Umspannstation Meisterweg und dem Lindweg im Laufe des Montags ersetzen.

Kurzschlüsse oder gebietsweise Netzausfälle kommen immer wieder einmal vor, etwa wenn Freileitungen von herabfallenden Ästen zerrissen werden. Dass ein „Nicker“, wie es die Stromexperten bei den Stadtwerken auch nennen, die Versorgung der ganzen Stadt betrifft, ist laut Ludger Schweck selten.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2956345?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F2592496%2F4852343%2F
Nachrichten-Ticker