Temposchwellen auf der Zeche
Nichts mehr mit nächtlichen Rennen

Ahlen -

Gas geben und Drehzahlen hochjagen - gängige Praxis nachts auf der Zechenstraße von „Westfalen“. Wären da jetzt nicht die Temposchwellen. . .

Freitag, 09.01.2015, 09:01 Uhr

Über diese Schwelle fährt es sich künftig langsamer auf der Straße von „Zeche Westfalen“.
Über diese Schwelle fährt es sich künftig langsamer auf der Straße von „Zeche Westfalen“. Foto: Ulrich Gösmann

Rasern, die nachts auf dem Zechengelände aufdrehen, dürfte nicht gefallen, was ihnen die Stadt da am Donnerstag in den Weg legte: Temposchwellen .

Zwei von ihnen – 150 Meter voneinander entfernt – sollen nach Angaben des Stadtsprechers dafür sorgen, dass die 30er-Zone auch 30er-Zone ist. Diesbezüglich habe es immer wieder Klagen gegeben. Und Unfälle. Einer endete im Vorjahr mit einem spektakulären Überschlag.

Die Schwellen, so Frank Merschhaus – lägen probeweise, seien aufgeschraubt und würden zum Radrennen selbstverständlich beiseite geschafft.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2987489?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F4852330%2F4852342%2F
Nachrichten-Ticker