„Hilfe von rechts und links der Werse“
Adventskalender im zehnten Jahr

Ahlen -

Es ist eine Erfolgsgeschichte, die die Adventskalenderaktion von Rotary, Inner Wheel und Lions geschrieben hat: Die „Hilfe von rechts und links der Werse“ läuft bereits zum zehnten Mal. Aus diesem Anlass wurde die Auflage von 5000 auf 5555 erhöht.

Freitag, 30.10.2015, 20:10 Uhr

Werben für den Adventskalender: Lambert Quante, Gabriele und Christian Stroick, Ilse Rottmann, Maria Lueg, Christian Tripp, Margret Fiebig und Wolfgang Schroer.
Werben für den Adventskalender: Lambert Quante, Gabriele und Christian Stroick, Ilse Rottmann, Maria Lueg, Christian Tripp, Margret Fiebig und Wolfgang Schroer. Foto: Peter Schniederjürgen

„Jeder Kalender gewinnt diesmal“, eröffnete Lambert Quante , Rotarier und Kalenderbeauftragter der befreundeten Serviceclubs Rotary, Inner Wheel Ahlen Münsterland und Lions-Club Beckum-Ahlen, die Vorstellung zur „runden“ Ausgabe. Es ist der zehnte Kalender, den die drei Clubs auf den Weg bringen, um mit dem Erlös soziale Projekte und Initiativen entlang der Werse zu unterstützen.

„Wir konnten in dieser Zeit nicht weniger als 200 000 Euro einnehmen und immer in der Nähe verteilen“, berichtete Quante. Dabei dankte er vor allem den Sponsoren, die mit ihren Spenden die „Hilfe von rechts und links der Werse“ erst ermöglichen. So finden sich hinter den 24 Kläppchen auch in diesem Jahr wieder hochwertige Preise im Gesamtwert von rund 20 000 Euro. „Zum Jubiläum haben wir erstmals die Auflage von 5000 Stück auf nun 5555 erhöht“, erklärte Lambert Quante. Da im vergangenen Jahr der Kalender nach nur drei Tagen vergriffen war, hoffen die Clubs jetzt auf eine etwa längere „Haltbarkeit“ durch die erhöhte Auflage.

Ohne Schnee, aber mit unübersehbarer Zehn im Bild, hat auch dieses Mal wieder Ilse Rottmann den Stift geführt. „Ich glaube, dass einige Kalender regulär gesammelt werden“, vermutete Quante bei der Präsentation im Kunstmuseum.

Preise wie Reisegutschein, Fahrrad, iPad oder Crosstrainer und vieles mehr lassen die bunten Kalender sicher wieder schnell Abnehmer finden. „Hinter dem ersten Türchen findet man eine besondere Überraschung“, verriet der Kalenderbeauftragte.

Jeder Adventskalender hat eine Losnummer. Die Nummern werden vom 1. bis 24. Dezember gezogen, hinter dem Kläppchen verbirgt sich der Gewinn. Welche Nummern gewonnen haben, steht in der „AZ“ und auf www.lc-beckum-ahlen.de.

Die Kalender gibt es ab 4. November im Kunstmuseum, im Reisebüro Pieper und auf dem Wochenmarkt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3597963?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F4852330%2F4852333%2F
RWI-Studie: Wohnen wird im Münsterland extrem teuer
Immobilienpreise: RWI-Studie: Wohnen wird im Münsterland extrem teuer
Nachrichten-Ticker