Kindermusical in der Stadthalle
Die singende Haarschleife

Ahlen -

Die rote Haarschleife ist ihr Markenzeichen: Mit Conni sind schon Generationen von Kindern groß geworden. Am Sonntag präsentierte das „Cocomico-Theater“ eine Conni-Geschichte als Musical.

Montag, 21.03.2016, 19:03 Uhr

„So läuft die Uhr“ und das „Rechts-Links-Lied“: Wenn Conni mit ihren Freunden Julia (Laura Bablick, l.) und Simon (Thandiwe Braun) auf die Bühne kommt, können die Kinder was lernen.
„So läuft die Uhr“ und das „Rechts-Links-Lied“: Wenn Conni mit ihren Freunden Julia (Laura Bablick, l.) und Simon (Thandiwe Braun) auf die Bühne kommt, können die Kinder was lernen. Foto: Markus Möhl

Mit ihr haben Generationen von Kindern backen, die Uhrzeit oder schwimmen gelernt: Conni „mit der Schleife im Haar“ ist eine der beliebtesten Kinderbuchfiguren, die es jetzt auch auf die Bühne geschafft hat. Das Kölner „Cocomico“-Theater, bekannt für seine anspruchsvollen Musicals für die kleinen Zuschauer, erzählte am Freitagnachmittag in der gut gefüllten Stadthalle die Geschichte vom sechsten Geburtstag der Titelheldin im bunten Bühnenbild und in originalgetreuen Kostümen, bei denen vor allem die opulente rote Schleife auf Connis blondem Haar ins Auge fiel.

Ins Ohr gingen dagegen die 16 Songs (Andy Muhlack ), mit denen das Musical seinem Namen alle Ehre machte. Schlag auf Schlag kamen „Wir freuen uns auf den Kindergarten“, dem „Rechts-und-Links-Lied“ oder „So läuft die Uhr“, alles verpackt in abwechslungsreiche, eingängige Arrangements zwischen Pop, Rap und Ballade. Ein paar einfache, aber effektive Choreographien und eine bunt-grelle Lichtgestaltung trugen dazu bei, dass die Kinder im Publikum kurzweilige Unterhaltung geboten bekamen. Und nebenbei auch noch Lehrreiches über das Lesen der Uhr, das Schlichten von Streit oder gesunde Ernährung mit nach Hause nehmen konnten.

Natürlich fehlten in der temporeichen und humorvollen Inszenierung von Suzan Erentok auch Kater Mau (als miauende Handpuppe), die agile Kindergärtnerin Hanne und Connis kleiner Bruder Jakob mit der blauweiß gestreiften Mütze nicht, der in einem übergroßen Babystuhl über die Bühne geschoben wurde.

Das Ensemble agierte mit viel Spielfreude, allen voran Andrea Esser als Conni, die durch ihre sympathische Ausstrahlung die kleinen Fans schnell auf ihrer Seite hatte. Kein Wunder also, dass das Geburtstagslied für Conni, bei dem die Kinder mitsingen durften, höchst begeistert ausfiel.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3884154?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F4852317%2F4852327%2F
Polizei sucht auffälligen VW Polo
Das Foto zeigt das mutmaßliche Fluchtfahrzeug.    
Nachrichten-Ticker