Verkostungsgläser bescheren Gratistropfen
Fußgängerzone wird Weinstraße

Ahlen -

Hier einen guten Tropfen von der Mosel, dort einen vom Kaiserstuhl oder aus Rheinhessen: Das nächste Weinfest wird die gesamte Fußgängerzone in eine fröhliche Weinstraße verwandeln. Und mit dem richtigen Glas ausgerüstet, ist die Füllung sogar kostenlos.

Montag, 08.08.2016, 19:08 Uhr

Mit speziellem Glas gibt‘s Gratiswein: Raphael Fischer, Anne Bäumer und Josef Ostermann (v.l.) geben den Anstoß für eine neue Form des Weinfests, das am Samstag, 3. September, in die Innenstadt lockt. Doch auch weitere Mitstreiter und Ideengeber sind willkommen.
Mit speziellem Glas gibt‘s Gratiswein: Raphael Fischer, Anne Bäumer und Josef Ostermann (v.l.) geben den Anstoß für eine neue Form des Weinfests, das am Samstag, 3. September, in die Innenstadt lockt. Doch auch weitere Mitstreiter und Ideengeber sind willkommen. Foto: Christian Wolff

Wer sich schon jetzt das spezielle Verkostungsglas der „Werbenden Gemeinschaft Ahlen“ sichert, dem wird in Kürze kostenlos eingeschenkt: Das eigens mit Logo und Stadtsilhouette geschmückte Gefäß ist sozusagen die Eintrittskarte zu einer neuen Form des Ahlener Weinfests , das sich am Samstag, 3. September, von 11 bis 19 Uhr durch die gesamte Fußgängerzone ziehen soll.

Die Idee, zu der Anne Bäumer, Sylvia Sommer, Bernd-Uwe Lieftüchter, Raphael Fischer und Josef Ostermann gemeinsam mit derzeit 17 Partnern den Anstoß geben, rückt ab vom bisherigen Weinfest-Konzept, das in den Vorjahren mehrere Ahlener Wirte aufgezogen haben. „Deren aktuelle Planung wurde leider ohne Ergebnis abgebrochen, so dass wir aktiv wurden. Da die meisten von uns aber keine Wirte sind, planen wir unter anderen Vorzeichen“, erklärt Fischer.

So werde das Fest nicht mehr „geballt an einem Ort“ stattfinden, sondern in der gesamten Einkaufsmeile, sowohl in als auch vor den Geschäften. „Das Ganze wird eine fröhliche Weinstraße“, so Fischer. „Möglicherweise werden gewerbliche Anbieter das Weinangebot erweitern und den Glasbesitzern einen ermäßigten Verkaufspreis offerieren“, kann er sich vorstellen. „Wir sind eine branchenübergreifende Gemeinschaft“, hält Josef Ostermann fest.

Eine Angebotsergänzung – beispielsweise durch weintypische Speiseangebote von Brot bis Käse – sei möglich und sogar gewünscht. Wer entsprechende Ideen hat oder sich selbst bei der „Weinmeile“ einbringen möchte, kann sich per E-Mail an kontakt@wgahlen.de melden. Ein musikalisches Rahmenprogramm darf ebenfalls nicht fehlen: Zwei Unterhaltungskünstler sind bereits verpflichtet, eine dritte Gruppe besorgt die Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG).

Das Verkostungsglas, das dem Besucher in jeder beteiligten Anlaufstelle einen anderen guten Tropfen beschert, ist auf 1000 Stück limitiert und für fünf Euro bei folgenden Weinfest-Partnern erhältlich: Restaurant „Katana“, Fotostudio Gottschling, Volksbank Ahlen, Sparkasse Münsterland-Ost, Schreibwaren Sommer, Porzellanhaus Ostermann, Herrenmode Lieftüchter, Elektroplus Dinkelmann, Betten Gahrmann, Damenmode „Rund um chic“, Bürgerstiftung Ahlen, Damenmode „La Casa“, APO, Hörgeräte Kreher, Gold Fischer und WFG.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4214212?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F4852317%2F4852322%2F
Gedenken an die Morde von Hanau
Rassistischer Anschlag: Gedenken an die Morde von Hanau
Nachrichten-Ticker