100 Ahlener Kinder fahren mit
Bei den Delfinen im Duisburger Zoo

Ahlen -

100 Kinder sind mit dabei, wenn am 8. Oktober zwei Busse zum Duisburger Zoo starten.

Mittwoch, 24.08.2016, 13:08 Uhr

Markus Piotti  von der Caritas, Ursula Woltering und Thomas Schürmeyer von der Stadt Ahlen, Sebastian Richter vom Forum gegen Armut sowie Bilgin Gündüz von Innosozial laden zu der Fahrt in den Duisburger Zoo ein.
Markus Piotti  von der Caritas, Ursula Woltering und Thomas Schürmeyer von der Stadt Ahlen, Sebastian Richter vom Forum gegen Armut sowie Bilgin Gündüz von Innosozial laden zu der Fahrt in den Duisburger Zoo ein. Foto: Ralf Steinhorst

Die Winterfahrt ins Sauerland für sozial benachteiligte Kinder ist Tradition und auch die Sommerfahrt hat sich inzwischen etabliert. Am 8. Oktober bieten die Kooperationspartner Arbeiterwohlfahrt , Forum gegen Armut, der Caritasverband im Dekanat Ahlen , Innosozial und die Stadt Ahlen eine Tagesfahrt in den Duisburger Zoo an.

„Ich sehe diese Fahrt als etablierte Erfolgsgeschichte an“, ist Sebastian Richter , Vorsitzender des Forums gegen Armut, auch zufrieden mit der Auswahl des Ziels. Denn schon am Eintrittsgeld scheitere oft ein Besuch. Bekannt ist der Duisburger Zoo für sein Delfinarium und die Zucht von Koalas. Organisiert wird die Fahrt von Daniel Höckelmann und Sandy Richter, zahlreiche Betreuer, darunter auch Erzieherinnen und pädagogische Mitarbeiter, begleiten die Fahrt. Für die Wehwehchen stehen Sanitäter des Deutschen Roten Kreuzes bereit.

Eingeladen sind Kinder von sechs bis zwölf Jahren aus sozial benachteiligten Familien, aber auch aus Flüchtlingsfamilien, die in Ahlen wohnen. Bis zu 100 Kinder groß ist die Reisegruppe, die dann in zwei Bussen unterwegs sein wird.

„Für die Vollverpflegung ist wieder gesorgt“, gibt Thomas Schürmeyer einen wichtigen Punkt vor. Das bedeutet: Schon auf der Hinfahrt gibt es zum Frühstück Lunchpakete. Auch im Zoo ist ein Mittagessen geplant. Wie gewohnt wird bei der Verpflegung auf muslimische Kinder Rücksicht genommen. „Die Kinder werden nicht hungernd nach Hause kommen“, verspricht Thomas Schürmeyer.

Sebastian Richter findet es immer wieder toll, dass sich so viele soziale Einrichtungen an den Tagesfahrten beteiligen und sich auch in dieser Aktion wiederfinden. Die Fahrten werden darüber hinaus von vielen Sponsoren unterstützt, ohne die solche Angebote nicht möglich wären.

Abfahrt ist am Samstag, 8. Oktober, um 8.30 Uhr vom Stadthallenparkplatz, die Rückkehr dorthin gegen 18 Uhr vorgesehen.

Anmeldungen können ab sofort im Forum gegen Armut an der Rosenstraße oder beim Caritasverband an der Rottmannstraße 27 erfolgen. Dort sind auch nähere Informationen erhältlich. Anmeldeschluss ist 28. September.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4254421?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F4852317%2F4852322%2F
Nachrichten-Ticker