Diesmal nicht geschlossen
Bürgerservice auch zwischen den Tagen

Ahlen -

Bürgerservice geschossen? Diesmal nicht. Viele nutzen die Zeit zwischen den Weihnachten und Neujahr für den Behördengang. Und müssen Zeit mitbringen. Wartezeit!

Freitag, 30.12.2016, 09:12 Uhr

Fröhlich nachgelegt: Wenn etwas immer geht, dann die gelben Säcke. Die gibt‘s in diesen Tagen auch zwischen den Jahren im städtischen Bürgerservice. Jörg Schubert ist erster Ansprechpartner an der Info. Drei der fünf Schalter sind hinter ihm besetzt.
Fröhlich nachgelegt: Wenn etwas immer geht, dann die gelben Säcke. Die gibt‘s in diesen Tagen auch zwischen den Jahren im städtischen Bürgerservice. Jörg Schubert ist erster Ansprechpartner an der Info. Drei der fünf Schalter sind hinter ihm besetzt. Foto: Ulrich Gösmann

Augen? Blau. Größe? Joleens blaue Augen werden für einen Moment größer. Schätzen ist nicht. Zentimeter zählen – für den neuen Personalausweis. Runter vom Stuhl, raus aus der Jacke, ran an die Wand. An­dreas Konieczny nimmt Maß – und ruft‘s der Dame vom Bürgerservice rüber: „Meine Tochter ist 1,62“. Alles klar.

Ahlen zwischen den Jahren: Wer sagt, dass in der Stadt nichts los sei, war noch nicht bei der Stadt. Der Bürgerservice unten im Rathaus hat geöffnet. Keine Selbstverständlichkeit. „Ich denke mal bei vier Werktagen die richtige Entscheidung“, sagt Gruppenleiter Carsten Rheker . In den Vorjahren hatte sich die Anlaufstelle eine Verschnaufpause gegönnt. Was bei denen, die Zeit für sich hatten, nicht gut ankam.

Zeit zwischen den Feiertagen für behördliche Erledigungen ist das eine. Zeit im Bürgerservice eine andere. „Sie müssen mit einer halben Stunde Wartezeit rechnen“, lässt Jörg Schubert eine Familie vorne am Infoschalter wissen. Neun Bürger sind noch vorher dran. Bleibt die Wahl: rüber in den offiziellen Wartebereich, der kurz nach zehn Uhr mit jedem hausärztlichen Wartezimmer mithalten kann, oder später noch mal wiederkommen. Einige überbrücken draußen in der Sonne – und frieren.

Papa nimmt Maß.

Papa nimmt Maß. Foto: Ulrich Gösmann

„Dienstag war schon richtig was los“, bilanziert Teamchef Rheker. In zwei Wellen seien sie gekommen. Eine am Vormittag, die andere am Nachmittag. Kollegin Carina Rademacher hat die aktuellen Zahlen, die belegen, dass Bürgerservice auch in Wochen ankommt, in denen sich sonst schon mal Brücken bauen ließen: Dienstag 91 Besucher, Mittwoch 58. Der Donnerstag dürfte noch mehr bringen. Wie auch sonst im Jahr. „Unser stärkster Tag“, schiebt Carsten Rheker ein. Knapp 200 Besucherfrequenzen sind‘s im Schnitt. Montags und dienstags gut die Hälfte. Warum der Donnerstag? „Weil wir eine Stunde länger auf haben.“

Ich denke mal bei vier Werktagen die richtige Entscheidung.

Carsten Rheker

Was zieht den Bürger in diesen Tagen zum Bürgerservice? Auto abmelden, Personalausweis, Reisepass oder Schwerbehindertendokument verlängern, Wohnsitz an- und ummelden, die Rentenantragsaufnahme oder Ausländerangelegenheiten. Und – der nächste Besucher binnen weniger Minuten mit dem gleichen Anliegen: den Fischereischein verlängern. Was zum Stichtag 15. Dezember alle Jahre wieder vonnöten ist, will Petrijünger auch in der nächsten Saison seine Route auswerfen.

Ihre Wartezeit: eine halbe Stunde.

Ihre Wartezeit: eine halbe Stunde. Foto: Ulrich Gösmann

Wirklich dringende Fälle – bisher Fehlanzeige. „Im Vorjahr hatten wir wohl einen“, erinnert sich Carsten Rheker. Nur da hatte der Bürgerservice geschlossen. Ein Ahlener bekam zu Weihnachten eine „besondere Reise“. Es sollte gleich losgehen. Was zum schnellen Glück noch fehlte: ein gültiger Reisepass. Doch daran musste es nicht scheitern. Anruf im Rathaus. Antwort über den Anrufbeantworter, in dringenden Fällen doch bitte bei der Feuerwehr anzurufen. Die verständigte die Rufbereitschaft des Bürgerservice. Der wiederum vereinbarte einen Blitztermin. Gute Reise!

Der Klassiker unter den Anliegen zwischen den Jahren? „Die gelben Säcke“, ruft Carina Rademacher lachend rüber. Nicht nur jetzt, sondern das ganze Jahr. „Die gehen hier immer.“ Und: „Ohne geht hier keiner raus.“ Jörg Schubert schmunzelt – und legt vorne an der Info nach, weil sie schon wieder vergriffen sind. Die Gelben. 

Geöffnet: der Bürgerservice im Rathaus.

Geöffnet: der Bürgerservice im Rathaus. Foto: Ulrich Gösmann

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4528389?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F4852317%2F4852318%2F
Wohnung brannte komplett aus - drei Verletzte
Feuerwehr-Einsatz: Wohnung brannte komplett aus - drei Verletzte
Nachrichten-Ticker