Benefiz im St.-Franziskus-Hospital
„Beswingter Abend“ für Benjamin

Ahlen -

Einen beswingten Abend erlebten die Besucher des Benefizkonzerts „Swing for Benjamin“ in der Cafeteria des St.-Franziskus Hospitals.

Sonntag, 12.02.2017, 17:02 Uhr

Ein musikalisches Swing-Programm  hatten Andreas Niesing, Oliver Christ, Maren Kim, Anne-Kathrin Hoffmann-Quittek, Hubertus Rustige und Winfried Appel (v.l.) zusammengestellt.
Ein musikalisches Swing-Programm  hatten Andreas Niesing, Oliver Christ, Maren Kim, Anne-Kathrin Hoffmann-Quittek, Hubertus Rustige und Winfried Appel (v.l.) zusammengestellt. Foto: Ralf Steinhorst

Mit dem Erlös des Konzerts wird die „Aktion Benjamin“ unterstützt, die sich so weiter für die medizinische Behandlung von Kindern aus Kriegs- und Krisengebieten im Ahlener Krankenhaus engagieren kann.

Der Name ist Programm, so traten die Musiker Winfried Appel am Klavier, Oliver Christ am Bass, Andreas Niesing am Schlagzeug und Hubertus Rustige auf der Trompete in eigens angefertigten T-Shirts mit neongelber Aufschrift „Swing for Benjamin“ auf. Das Sextett komplettierten die beiden Sängerinnen Anne-Kathrin Hoffmann-Quittek und Maren Kim im Abendkleid. Die Zusammensetzung der Gruppe kam nicht von ungefähr, vier von den Musikern sind im medizinischen Bereich tätig, die beiden weiteren mit Medizinern verheiratet.

Martin Quittek moderierte.

Martin Quittek moderierte. Foto: Ralf Steinhorst

Charmant führte Martin Quittek, ebenfalls Mediziner, durch das Programm, wies gleich zu Beginn darauf hin, es könne ohne Bedenken auch das eine oder andere Glas Wein getrunken werden – schließlich komme auch das der Aktion Benjamin zugute. Das musikalische Repertoire umfasste satte 19 Titel und begeisterte die Zuhörer in der vollbesetzten Cafeteria .

„Beinahe hätte das Konzert nicht stattfinden können“, zeigte sich Martin Quittek erleichtert, dass die beiden Sängerinnen sich noch in den Tagen zuvor mit Erkältungen plagen mussten. Das ging dann noch mal gut und stimmlich war davon glücklicherweise nichts zu spüren. So brachte das Sextett eine ganze Bandbreite von Songs, die von Soulklassikern über echte Swingstücke, Pop und Country bis hin zu deutschsprachigen Liedern führte. Alle vorgetragen in einem beswingten feinen Barlounge-Stil. Zum Ende hin bei „Non no never“ hielt es auch das Publikum nicht mehr, das begeistert mitklatschte und zum Konzertende mit Standing Ovations eine Zugabe erzwang.

Hildegard Brömmelstrote als Biene Maja mit Spendenkorb.

Hildegard Brömmelstrote als Biene Maja mit Spendenkorb. Foto: Ralf Steinhorst

„Was die drauf haben, ist schon bemerkenswert“, zeigte sich auch Dr. Thomas Haug begeistert, der zusammen mit Pater Hermann-Joseph Schwerbrock die Aktion Benjamin organisiert. Er wies darauf hin, dass bis heute 50 Kinder mit Hilfe der Aktion in Ahlen behandelt werden konnten. „Wir können mit Ihrer Hilfe Kindern eine Perspektive geben, an die sonst niemand denkt“, dankte auch Pater Hermann-Joseph Schwerbrock den Musikern und Besuchern des Benefizabends.

Der wurde abgerundet durch die Kabarettistin Hildegard Bömmelstrote. Die gab auch einige Szenen aus Krankenhaus und Arztpraxen zum Besten, um die Lachmuskeln der Konzertbesucher zu reizen.

Beinahe hätte das Konzert nicht stattfinden können.

Martin Quittek
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4624571?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F4852313%2F4852315%2F
Starker Anstieg der Mäusepopulation im Münsterland
Rötelmäuse wie diese übertragen das Hantavirus.
Nachrichten-Ticker