Ehrennadel in Düsseldorf überreicht
Kraft trägt Ahlen auf dem Herzen

Ahlen / Düsseldorf -

Der Landesinnungsverband der Gold- und Silberschmiede sowie Juweliere – er wurde am 28. April 1949, also fast auf den Tag genau vor 68 Jahren gegründet – hat am Dienstag zum ersten Mal eine Ehrennadel an ein Landesoberhaupt verliehen. Erstellt wurde das Unikat durch den Ahlener Raphael Fischer.

Mittwoch, 26.04.2017, 04:04 Uhr

Feierstunde des Handwerks in der Staatskanzlei: Monika Schlösser (Montabaur), Wolfgang Witt (Düsseldorf), Bernd Drösser (Leverkusen), Bernhard Daldup (MdB), Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, Raphael Fischer (Ahlen), Björn Broda (Meerbusch), Manfred Erdmann (Hamm) und Annette Watermann-Krass (MdL, v.l.) tauschten sich nach der Übergabe der Ehrennadel aus.
Feierstunde des Handwerks in der Staatskanzlei: Monika Schlösser (Montabaur), Wolfgang Witt (Düsseldorf), Bernd Drösser (Leverkusen), Bernhard Daldrup (MdB), Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, Raphael Fischer (Ahlen), Björn Broda (Meerbusch), Manfred Erdmann (Hamm) und Annette Watermann-Krass (MdL, v.l.) tauschten sich nach der Übergabe der Ehrennadel aus. Foto: Christian Wolff

Was unterscheidet Handwerker von Politikern? „Sie sehen am Ende des Tages, was sie geschaffen haben“, sagt Hannelore Kraft . „Bei uns zeigen sich die Ergebnisse oft erst nach Jahren. Da braucht man einen langen Atem.“ Und dennoch hat Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin allen Grund zur Freude: Sie ist das erste Landesoberhaupt, das der Landesinnungsverband der Gold- und Silberschmiede sowie Juweliere mit einer Ehrennadel auszeichnet.

Überreicht wurde das Unikat am Dienstag in der Düsseldorfer Staatskanzlei von dem Mann, der es kreiert und erstellt hat: dem Ahlener Goldschmiedemeister Raphael Fischer, zugleich Landesinnungsmeister. Weitere Vertreter seiner Zunft sowie der SPD-Bundestagsabgeordnete Bernhard Daldrup, der den Termin in der Landeshauptstadt ermöglicht hatte, und die SPD-Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass wohnten der feierlichen Übergabe bei.

Die Intention, Kraft in dieser Weise zu würdigen, erläuterte Fischer in seiner Ansprache. Zum einen trage die Landeschefin gerne in der Öffentlichkeit Schmuck, was die Fachvertreter als gute Werbung für ihre Sparte betrachten. Zum anderen gebe es auch inhaltliche Übereinstimmungen: „Bereits 2012 haben Sie das Tariftreuegesetz wieder eingesetzt“, so Fischer. „Für uns Unternehmer der kleinen Berufsgruppen und dem Landesinnungsverband als deren Vertreter und Vertragspartner der Gewerkschaften, ist seitdem bei den meisten Mitarbeitergesprächen Ruhe und Ordnung eingetreten.“ Die Unternehmer, die gern einen Hang zum Einsparen haben, könnten den Arbeitnehmern seitdem ein tariflich festgelegtes Entgelt nach den geltenden Lohnempfehlungen zahlen. „Das schafft Zufriedenheit auf beiden Seiten und eine angenehme innerbetriebliche Kultur.“ 2014 habe die Ministerpräsidentin im Zusammenhang mit Ihrem Glauben über eine Konfessionsorientierung hinaus gesagt: „Ich glaube, dass jeder von uns eine Aufgabe hat. Die müssen wir finden.“ Das decke sich zu 100 Prozent mit dem Gedanken seines Handwerks, meinte der Goldschmiedemeister. „Was wir tun, darf nicht zu einem Job verkommen, sondern muss sich im Laufe des Berufslebens zu einer Berufung entwickeln. Nur dann können aus Schmuckstücken und sakralen Geräten authentische Kunstwerke entstehen.“

Hannelore Kraft erhält Ehrennadel

1/23
  • Der Landesinnungsverband der Gold- und Silberschmiede sowie Juweliere hat zum ersten Mal eine Ehrennadel an ein Landesoberhaupt verliehen. Foto: Christian Wolff
  • Der Landesinnungsverband der Gold- und Silberschmiede sowie Juweliere hat zum ersten Mal eine Ehrennadel an ein Landesoberhaupt verliehen. Foto: Archiv
  • Der Landesinnungsverband der Gold- und Silberschmiede sowie Juweliere hat zum ersten Mal eine Ehrennadel an ein Landesoberhaupt verliehen. Foto: Christian Wolff
  • Der Landesinnungsverband der Gold- und Silberschmiede sowie Juweliere hat zum ersten Mal eine Ehrennadel an ein Landesoberhaupt verliehen. Foto: Christian Wolff
  • Der Landesinnungsverband der Gold- und Silberschmiede sowie Juweliere hat zum ersten Mal eine Ehrennadel an ein Landesoberhaupt verliehen. Foto: Christian Wolff
  • Der Landesinnungsverband der Gold- und Silberschmiede sowie Juweliere hat zum ersten Mal eine Ehrennadel an ein Landesoberhaupt verliehen. Foto: Christian Wolff
  • Der Landesinnungsverband der Gold- und Silberschmiede sowie Juweliere hat zum ersten Mal eine Ehrennadel an ein Landesoberhaupt verliehen. Foto: Christian Wolff
  • Der Landesinnungsverband der Gold- und Silberschmiede sowie Juweliere hat zum ersten Mal eine Ehrennadel an ein Landesoberhaupt verliehen. Foto: Christian Wolff
  • Der Landesinnungsverband der Gold- und Silberschmiede sowie Juweliere hat zum ersten Mal eine Ehrennadel an ein Landesoberhaupt verliehen. Foto: Christian Wolff
  • Der Landesinnungsverband der Gold- und Silberschmiede sowie Juweliere hat zum ersten Mal eine Ehrennadel an ein Landesoberhaupt verliehen. Foto: Christian Wolff
  • Der Landesinnungsverband der Gold- und Silberschmiede sowie Juweliere hat zum ersten Mal eine Ehrennadel an ein Landesoberhaupt verliehen. Foto: Christian Wolff
  • Der Landesinnungsverband der Gold- und Silberschmiede sowie Juweliere hat zum ersten Mal eine Ehrennadel an ein Landesoberhaupt verliehen. Foto: Christian Wolff
  • Der Landesinnungsverband der Gold- und Silberschmiede sowie Juweliere hat zum ersten Mal eine Ehrennadel an ein Landesoberhaupt verliehen. Foto: Christian Wolff
  • Der Landesinnungsverband der Gold- und Silberschmiede sowie Juweliere hat zum ersten Mal eine Ehrennadel an ein Landesoberhaupt verliehen. Foto: Christian Wolff
  • Der Landesinnungsverband der Gold- und Silberschmiede sowie Juweliere hat zum ersten Mal eine Ehrennadel an ein Landesoberhaupt verliehen. Foto: Christian Wolff
  • Der Landesinnungsverband der Gold- und Silberschmiede sowie Juweliere hat zum ersten Mal eine Ehrennadel an ein Landesoberhaupt verliehen. Foto: Christian Wolff
  • Der Landesinnungsverband der Gold- und Silberschmiede sowie Juweliere hat zum ersten Mal eine Ehrennadel an ein Landesoberhaupt verliehen. Foto: Christian Wolff
  • Der Landesinnungsverband der Gold- und Silberschmiede sowie Juweliere hat zum ersten Mal eine Ehrennadel an ein Landesoberhaupt verliehen. Foto: Christian Wolff
  • Der Landesinnungsverband der Gold- und Silberschmiede sowie Juweliere hat zum ersten Mal eine Ehrennadel an ein Landesoberhaupt verliehen. Foto: Christian Wolff
  • Der Landesinnungsverband der Gold- und Silberschmiede sowie Juweliere hat zum ersten Mal eine Ehrennadel an ein Landesoberhaupt verliehen. Foto: Christian Wolff
  • Der Landesinnungsverband der Gold- und Silberschmiede sowie Juweliere hat zum ersten Mal eine Ehrennadel an ein Landesoberhaupt verliehen. Foto: Christian Wolff
  • Der Landesinnungsverband der Gold- und Silberschmiede sowie Juweliere hat zum ersten Mal eine Ehrennadel an ein Landesoberhaupt verliehen. Foto: Christian Wolff
  • Der Landesinnungsverband der Gold- und Silberschmiede sowie Juweliere hat zum ersten Mal eine Ehrennadel an ein Landesoberhaupt verliehen. Foto: Christian Wolff

Bestes Beispiel dafür ist für Hannelore Kraft die Ehrennadel, die sie „nun häufiger tragen“ werde. Da neben ihrem Geburtsort Mühlheim und ihrem Wirkungsort Düsseldorf auch der Sitz des Landesinnungsverbands symbolisch dargestellt ist, trage die Ministerin damit auch „ Ahlen auf dem Herzen“, so der Innungsvertreter. Wie berichtet, ist Hannelore Kraft in wenigen Tagen in der Wersestadt zu Gast – vielleicht auch geschmückt mit besagter Nadel aus Ahlener Herstellung.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4789743?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F4852313%2F4894347%2F
Schweinezuchtbetrieb wird weiter kontrolliert
Die Zustände in einem Rinkeroder Schweinezuchtbetrieb prangert der Verein „Deutsches Tierschutzbüro“ an. Das Kreisveterinäramt kontrolliert dort seitdem regelmäßig.
Nachrichten-Ticker