Reihe „Raus in die Langst“ startet
Vagabund will ein Ritter sein

Ahlen -

Das knallrote Spielmobil tritt wieder regelmäßig den Weg in den Stadtwald an: Am Sonntag, 28. Mai startet die beliebte Familienreihe „Raus in die Langst“. Dann erwartet die Besucher zu Spiel, Spaß und Abenteuer auf der großen Langstwiese auch ein Theaterprogramm.

Dienstag, 16.05.2017, 14:05 Uhr

Spiel, Spaß und Theater: Im Stadtwald Langst wird an den kommenden Wochenenden wieder einiges geboten. Den Autakt macht das Theater „Don Kidschote“ am 28. Mai.
Spiel, Spaß und Theater: Im Stadtwald Langst wird an den kommenden Wochenenden wieder einiges geboten. Den Autakt macht das Theater „Don Kidschote“ am 28. Mai. Foto: Stadt Ahlen

Ab 14.30 Uhr können alle Kinder, Eltern, Verwandte und Freunde einen tollen Nachmittag mit dem reichhaltigen Spielangebot des Spielmobils verbringen. Neben Rollbahn, Kinderschminken, Diabolos, Jongliertellern, Wasserspielen und vielen weiteren Möglichkeiten, gibt es an jedem Familiennachmittag eine kleine Extra-Aktion. Die insgesamt sechs „Raus-in-die-Langst“-Sonntage versprechen Abwechslung. Nicht zuletzt durch die unterschiedlichen Theatergastspiele, die Themen wie Freundschaft, Verantwortung und Mut kindgerecht präsentieren. Dabei kommt der Spaß für Jung und Alt niemals zu kurz.

Zur Auftaktveranstaltung am 28. Mai erwartet die Besucher um 16 Uhr das Theater „Don Kidschote“ mit dem Stück „Don Kidschote will Ritter werden“.

Zum Theaterstück: Don Kidschote, der Nachfahre des berühmten Don Quijote de la Mancha, ist auf der stetigen Suche nach sich selbst und seinem Knappen Sancho Panza . Zusammen mit seinem treuen Weggefährten Don Pferd, einem rollenden Badezimmer, einer großen Ladung Koffer und dem Abbild seiner großen Liebe Lady Lea macht er sich auf die Reise nach den großen Abenteuern dieser Welt. Selbst feuerspeiende Drachen, aufgeblasene Staubsauger und einige scheinbar von Zauberhand geführte Sonnenschirme können ihn in seinem mutigen Kampf für Freundschaft, Liebe und Fantasie nicht aufhalten.

Mit viel Musik, Gesang, Slapstick, wunderschönen Bildern und der selbstverständlichen Einbeziehung des Publikums bietet „Don Kidschote“ eine entrückende Reise in die Welt des armen, umherziehenden Vagabunden, der so gerne ein glorreicher Ritter wäre.

Um 18 Uhr tritt das Spielmobil jeweils den Rückweg in das Juk-Haus an. Weitere Informationen und Termine sind unter der Telefonnummer 6 01 46 oder im Internet abrufbar.

 

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4838635?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker