St.-Franziskus-Hospital
Viel Engagement für die Hygiene

Ahlen -

Silber-Zertifikat für das St.-Franziskus-Hospital: Die „Aktion Saubere Hände“ zeichnete jetzt das Ahlener Krankenhaus für den Einsatz in Sachen Hygiene aus.

Dienstag, 30.05.2017, 16:05 Uhr

Wie Händedesinfektion richtig funktioniert, weiß Claudia Hemmer. Zusammen mit Dr. Thomas Haug und Werner Messink freut sie sich über das Silber-Zertifikat.
Wie Händedesinfektion richtig funktioniert, weiß Claudia Hemmer. Zusammen mit Dr. Thomas Haug und Werner Messink freut sie sich über das Silber-Zertifikat. Foto: St.-Franziskus-Hospital

Nachdem das St.-Franziskus-Hospital Ahlen im Jahr 2011 von der „Aktion Saubere Hände“ das Zertifikat in Silber und im Jahr 2016 das Zertifikat in Bronze verliehen bekam, erhielt das heimische Krankenhaus nun erneut das Zertifikat in Silber.

„Wir freuen uns außerordentlich, dass wir in diesem Jahr von der ,Aktion Saubere Hände‘, die unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Gesundheit steht, mit dem Zertifikat in Silber, einer hohen Auszeichnung dieser Aktion, bedacht worden sind“, erklärte der ärztliche Direktor und Chefarzt, Dr. Thomas Haug .

„Ziel der ,Aktion Saubere Hände‘ ist es, die hygienische Händedesinfektion als einen Schwerpunkt für mehr Qualität und Sicherheit in der Patientenversorgung zu etablieren“, so die Fachkrankenschwester für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention Claudia Hemmer .

„Der Dank für die Auszeichnung gebührt unseren Hygienefachkräften, Barbara Scherf-Borgmann und Claudia Hemmer, die sich mit viel Engagement für die Hygiene im heimischen Krankenhaus, zum Wohle von Patienten und Angestellten, einsetzen“, unterstrich Dr. Haug.

Neben den regelmäßig stattfindenden Schulungen zu Hygienethemen für das Krankenhauspersonal, wird das Projekt in Zusammenarbeit mit den Schülern der Zentralen Krankenpflegeschule alle zwei Jahre erarbeitet. So wird es auch in diesem Jahr, einen Informationstag zum Thema Händehygiene am heimischen Krankenhaus geben, bei dem alle Interessierten eingeladen sind, sich über die richtige Art der Händehygiene, aber auch über Themen wie Hautschutz, Hautpflege und MRSA zu informieren.

„Krankenhausinfektionen haben eine große sozioökonomische Bedeutung“, betonte Claudia Hemmer. „Diese Infektionen führen zu zusätzlichem Leid der Patienten, zu längeren Liegezeiten im Krankenhaus und darüber hinaus zu erheblichen zusätzlichen Kosten. Unser Ziel ist es, Krankenhausinfektionen zu vermeiden und alles zu tun, um dies auch in die Tat umzusetzen. Dass wir hier auf einem guten Weg sind, dokumentiert das verliehene Zertifikat in Silber“.

Seit mehr als 100 Jahren ist die Händedesinfektion als eine der wirksamsten Maßnahmen zum Schutz von Patienten und Personal vor Infektionen anerkannt.

Die Kampagne „Aktion Saubere Hände“ hat das Ziel, die Umsetzung der Händedesinfektion in deutschen Krankenhäusern deutlich und nachhaltig zu erhöhen. Weitere Informationen sind auf der Internetseite www.aktion-saubere-hände.de verfügbar.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4890673?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Manolito Schwarz im Recall-Finale
Manolito Schwarz
Nachrichten-Ticker