Jugendlichen niedergestreckt
Erst Schläge – dann Tritte

Ahlen -

Schläge und Tritte musste ein Jugendlicher einstecken, der eigentlich zu einer Bushaltestelle gekommen war, um einen Streit zu klären.

Montag, 11.09.2017, 14:09 Uhr

Symbolbild 
Symbolbild  Foto: Anne Eckrodt

Zur Streitschlichtung bestellte am Freitagnachmittag eine Bekannte einen Ahlener Jugendlichen per Anruf auf seinem Mobiltelefon zur Bushaltestelle auf der Sedanstraße.

Hier, so die Polizei, traf der Jugendliche auf drei ihm bekannte und eine unbekannte Person. Während des Gesprächs schlug der Fremde dem Jugendlichen ins Gesicht und warf ihn zu Boden. Dann trat er noch auf ihn ein.

Als der Attackierte versuchte, mit seinem Handy Hilfe zu holen, nahm ihm der Schläger das Gerät aus der Hand. Er schlug dann nochmals auf den Jugendlichen ein und entfernte sich dann mit dem Handy.

Hinweise an die Polizei, Telefon 96 50, oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5142774?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker