Ahlener Straße
Frontal zusammengestoßen

Ahlen -

Zwei Verletzte und erheblichen Sachschaden forderte ein Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag auf der Ahlener Straße.

Dienstag, 03.10.2017, 19:10 Uhr

Die Feuerwehr streute auslaufende Betriebsstoffe an der Unfallstelle mit Bindemittel ab.
Die Feuerwehr streute auslaufende Betriebsstoffe an der Unfallstelle mit Bindemittel ab. Foto: Peter Harke

(aktualisiert 19.50 Uhr) Gegen 16.50 Uhr waren auf der K 42 zwischen Ahlen und Vorhelm unweit der Einmündung Bergeickeler Weg zwei sich entgegenkommende Pkw frontal zusammengestoßen. Ei­nes der beiden Fahrzeuge, ein „ Seat Ibiza“, landete auf einem angrenzenden Feld. Der 39-jährige Fahrer aus Ahlen wurde leicht verletzt und in das St.-Elisabeth-Hospital nach Beckum gebracht.

Schwerere Verletzungen erlitt die 19-jährige Fahrerin des zweiten Unfallfahrzeugs, eines „Skoda Fabia“. Sie kam nach Ahlen ins St.-Franziskus-Hospital. Vor Ort waren zwei Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug.

Die Freiwillige Feuerwehr, die mit zwei Löschfahrzeugen ausgerückt war, sicherte die Einsatzstelle und streute auslaufende Betriebsstoffe ab. Die Ahlener Straße war in beiden Richtungen für etwa anderthalb Stunden voll gesperrt.

Nach Auswertung der Spuren am Unfallort und aufgrund der Befragung von Beteiligten und Zeugen rekonstruierte die Polizei den Unfallhergang. Demnach war die 19-jährige Ahlenerin unterwegs von Vorhelm in Richtung Ahlen, als sie im Bereich einer langgezogenen Rechtskurve auf die Bankette neben der Fahrbahn geriet und ihr Wagen ins Schleudern kam. Der entgegenkommende 39-jährige Pkw-Fahrer konnte einer Kollision nicht mehr ausweichen. Den Sachschaden bezifferte die Polizei mit 10 000 Euro.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5198514?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker