Vorhelmer beim Beckumer Kneipenkarneval
„Rumskedi“ ganz ungewohnt

Vorhelm / Beckum -

Die vom BAS ausgesprochene Ausladung ließ die Vorhelmer Jecken am Samstagabend ausweichen: Sie beteiligten sich erfolgreich am Beckumer Kneipenkarneval. Am Sonntag ging das Programm mit dem „Tanz in den Rosenmontag“ munter weiter.

Montag, 12.02.2018, 14:02 Uhr

Weibliche Fans hat die Vorhelmer Prinzengarde auch in Beckum. Beim dortigen Thekenkarneval fanden sie nach der Ausladung durch den BAS am Samstagabend im „Westfälischen Hof“ Asyl.
Weibliche Fans hat die Vorhelmer Prinzengarde auch in Beckum. Beim dortigen Thekenkarneval fanden sie nach der Ausladung durch den BAS am Samstagabend im „Westfälischen Hof“ Asyl. Foto: Christian Wolff

Samstagabend, 19.30 Uhr am Vorhelmer „Dorfpilz“. Eine Truppe gut gelaunter „Klein-Kölner“ trifft sich, lacht und steigt in einen Gelenkbus. Zielort: Kneipenkarneval. Allerdings geht es nicht mehr, wie in den Vorjahren, nach Ahlen, sondern in die närrische Nachbarstadt Beckum.

In dieser Session läuft bei den Vorhelmern so einiges anders. Der vom Bürgerausschuss zur Förderung des Ahlener Karnevals (BAS) ausgesprochene Bann zwingt die Jecken vom Hellbachstrand zum Ausweichen. „In Ahlen war für uns kein Lokal mehr frei“, sagt Hellbachhexe Carla Labus . „Aber das heißt ja nicht, dass wir auf den Kneipenkarneval verzichten.“

Und so geht‘s genauso ausgelassen in den „Westfälischen Hof“ in der Beckumer Innenstadt, wo Familie Klieve für die Vorhelmer gleich zwei Theken, einen Tanzraum und natürlich den Rest der Gaststätte vorbereitet hat. Für so viel Gastfreundschaft gibt‘s von Prinz Kai I. (Vogt) und Prinzenmariechen Lena I. (Zumholte) direkt einen Prinzenorden und den begehrten Sessionsanstecker.

Das sonst so unbeschwerte „Klein-Köln Helau“ gerät allerdings schon beim Einmarsch ins Stocken. „In Beckum sagt man ,Rumskedi‘“, grinst ein Thekengast aus der Püttstadt dem Standartenträger der Prinzengarde entgegen. „Das üben wir jetzt erst mal.“ Gesagt, getan: Nach einem zweiten Durchgang und der Begrüßungsbierrunde zum Lockern der Stimmbänder kommt den Vorhelmern das „Rumskedi“ schon viel flüssiger über die Lippen.

Noch ganz unter dem Eindruck des fröhlichen „Auswärtsspiels“ geht‘s am Rosensonntag weiter. Wieder mit dem Bus – diesmal nach Ahlen. Wie berichtet, müssen die „Klein-Kölner“ und ihr Anhang dem traditionellen Rathaussturm fernbleiben. Stattdessen haben sie das Café Canapé gebucht und schunkeln sich nach dem Sturm auf die „Ahlener Zeitung“ nur wenige Meter entfernt mit denjenigen ein, die es ebenfalls nicht zum Marktplatz verschlägt.

Durch den Geburtstag der Mutter eines Prinzengardisten wird der Aufenthalt noch mit so manchen leckeren Runden versüßt, was der „Klopfer“-Vorliebe des Prinzenmariechens sehr entgegenkommt. „Danke, Frau Piechotta“, schallt es durchs Lokal.

Vorhelmer beim Beckumer Kneipenkarneval

1/28
  • Beckumer Kneipenkarneval und „Tanz in den Rosenmontag“. Foto: Christian Wolff
  • Beckumer Kneipenkarneval und „Tanz in den Rosenmontag“. Foto: Christian Wolff
  • Beckumer Kneipenkarneval und „Tanz in den Rosenmontag“. Foto: Christian Wolff
  • Beckumer Kneipenkarneval und „Tanz in den Rosenmontag“. Foto: Christian Wolff
  • Beckumer Kneipenkarneval und „Tanz in den Rosenmontag“. Foto: Christian Wolff
  • Beckumer Kneipenkarneval und „Tanz in den Rosenmontag“. Foto: Christian Wolff
  • Beckumer Kneipenkarneval und „Tanz in den Rosenmontag“. Foto: Christian Wolff
  • Beckumer Kneipenkarneval und „Tanz in den Rosenmontag“. Foto: Christian Wolff
  • Beckumer Kneipenkarneval und „Tanz in den Rosenmontag“. Foto: Christian Wolff
  • Beckumer Kneipenkarneval und „Tanz in den Rosenmontag“. Foto: Christian Wolff
  • Beckumer Kneipenkarneval und „Tanz in den Rosenmontag“. Foto: Christian Wolff
  • Beckumer Kneipenkarneval und „Tanz in den Rosenmontag“. Foto: Christian Wolff
  • Beckumer Kneipenkarneval und „Tanz in den Rosenmontag“. Foto: Christian Wolff
  • Beckumer Kneipenkarneval und „Tanz in den Rosenmontag“. Foto: Christian Wolff
  • Beckumer Kneipenkarneval und „Tanz in den Rosenmontag“. Foto: Christian Wolff
  • Beckumer Kneipenkarneval und „Tanz in den Rosenmontag“. Foto: Christian Wolff
  • Beckumer Kneipenkarneval und „Tanz in den Rosenmontag“. Foto: Christian Wolff
  • Beckumer Kneipenkarneval und „Tanz in den Rosenmontag“. Foto: Christian Wolff
  • Beckumer Kneipenkarneval und „Tanz in den Rosenmontag“. Foto: Christian Wolff
  • Beckumer Kneipenkarneval und „Tanz in den Rosenmontag“. Foto: Christian Wolff
  • Beckumer Kneipenkarneval und „Tanz in den Rosenmontag“. Foto: Christian Wolff
  • Beckumer Kneipenkarneval und „Tanz in den Rosenmontag“. Foto: Christian Wolff
  • Beckumer Kneipenkarneval und „Tanz in den Rosenmontag“. Foto: Christian Wolff
  • Beckumer Kneipenkarneval und „Tanz in den Rosenmontag“. Foto: Christian Wolff
  • Beckumer Kneipenkarneval und „Tanz in den Rosenmontag“. Foto: Christian Wolff
  • Beckumer Kneipenkarneval und „Tanz in den Rosenmontag“. Foto: Christian Wolff
  • Beckumer Kneipenkarneval und „Tanz in den Rosenmontag“. Foto: Christian Wolff
  • Beckumer Kneipenkarneval und „Tanz in den Rosenmontag“. Foto: Christian Wolff

Gastwirt Knut Schneider ist gleich „auf du und du“ mit den „Klein-Köln“-Jecken. „Von mir aus kann Vorhelm immer bei mir feiern. Super Stimmung mit netten, zivilisierten Karnevalisten“, sagt er später im Gespräch mit der „AZ“.

Um 17 Uhr wartet schon wieder der Bus. Mit der Rückfahrt ins Hellbachdorf folgt der letzte Höhepunkt dieser außergewöhnlichen Session: der „Tanz in den Rosenmontag“. Im Clubheim der TuS Westfalia wird zunächst eine stärkende Suppe serviert. Danach darf bis spät in die Nacht geschunkelt, gesungen und getanzt werden. Die Bilanz des Vorhelmer Prinzenpaares fällt schon ein paar Stunden vor Mitternacht positiv aus: Alle Aktiven hätten grandios mitgemacht, die Rückmeldungen seien ausnahmslos positiv gewesen.

Den Rosenmontag genießen die „Klein-Kölner“ dann – nach ebenso alter Tradition – als Zaungäste. Ob in Ahlen oder eben anderswo . . .

Von mir aus kann Vorhelm immer bei mir feiern.

Knut Schneider
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5515631?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Mehrere Tote in Enschede entdeckt
Polizei ermittelt nach Leichenfund: Mehrere Tote in Enschede entdeckt
Nachrichten-Ticker