Adventskalenderaktion
26 000 Euro für gute Zwecke

Ahlen -

Die Summe kann sich sehen lassen: 26 000 Euro vergaben Lions Club Beckum-Ahlen, Inner Wheel Ahlen-Münsterland und Rotary-Club Ahlen an Vereine und Institutionen. Das Geld stammt aus der Aktion „Hilfe von rechts und links der Werse“.

Freitag, 27.04.2018, 11:04 Uhr

An der Ponystation bekamen die Vereine, Einrichtungen und Institutionen die Fördernachricht aus der Adventskalenderaktion 2017 der drei Serviceclubs. Auch Pony Obelix freut sich.
An der Ponystation bekamen die Vereine, Einrichtungen und Institutionen die Fördernachricht aus der Adventskalenderaktion 2017 der drei Serviceclubs. Auch Pony Obelix freut sich. Foto: Peter Schniederjürgen

Zum zwölften Mal hatten die Serviceclubs Lions Club Beckum-Ahlen, Inner Wheel Ahlen-Münsterland und Rotary-Club Ahlen 2017 ihre Adventskalenderaktion „Hilfe von rechts und links der Werse“ gestartet. Damit konnten die Clubs jetzt 26 000 Euro für Hilfs- und Förderprojekte im ganzen Kreis ausschütten. „Insgesamt sind es in all den Jahren sagenhafte 280 000 Euro geworden“, sagte Lambert Quante, der „Kalenderbeauftragte“ der drei Clubs am Donnerstag beim Übergabetermin an der Ponystation.

Die Mittel, die sich aus dem Verkauf der 5555 Kalender ergeben, bleiben hier in der Region. Möglich wird die Aktion durch die große Unterstützung, die den Clubs von der Wirtschaft entgegengebracht wird. „Dank dieser Großzügigkeit können wir interessante und attraktive Preise bieten, was sicher die Motivation zum Erwerb des Kalenders erhöht“, erklärte Lambert Quante.

Er hob aber auch hervor, dass dieses Geld allein nichts bewirke. „Es ist Ihr Engagement, das die Hilfe und Unterstützung bringt. Und wir freuen uns, Ihnen dabei zu helfen“, wandte er sich im Versammlungsraum der Ponystation an die Haupt- und Ehrenamtlichen. Die Station ist seit Jahrzehnten in der Arbeit mit Behinderten aktiv und hatte um Unterstützung beim Erwerb eines neuen Therapiepferdes gebeten. Neben der Ponystation kommen 17 weitere Institutionen und Vereine in den Genuss einer Förderung. Begünstigte sind: Donum Vitae Ahlen für Erstlingsausstattung, Kinderheim St. Klara für Hausaufgabenhilfe, Keiner geht verloren für die Arbeit mit Jugendlichen aus schwierigen sozialen Verhältnissen, Telefonseelsorge Hamm/Ahlen für die Ausbildung der Supervisoren, Deutsch-Ausländischer Freundeskreis Sendenhorst für Schulbücher und Sprachkurse, Hospiz St. Michael Ahlen für einen neuen Kühlschrank im stationären Bereich, Hospiz St. Michael Ahlen für Ausbildung der Trauerbegleiter im ambulanten Bereich, Kinderschutzbund im Kreis Warendorf für das Kinder-Jugendtelefon, Lions Quest für Suchtprävention an Schulen, Filou und „für-ein-ander“ Beckum für ein integratives Projekt, Ennigerloher Tafel, Sozialdienst katholischer Frauen Ahlen für den Pflegekinderdienst, Fit-Kids-Drogenberatung zur Gründung einer Eltern-Kind-Gruppe, Förderverein St. Marien am Voßbach Enniger, Ponystation Toni Hämmerle Ahlen für ein neues Erwachsenenpony, Regenbogenschulhaus Ahlen für Projekt „Mahl-Zeit“, Förderverein der Awo-Kita Im Brunnenfeld Ahlen zum Ausbau naturwissenschaftlicher Erfahrungsbereiche, St. Vinzenz am Stadtpark Ahlen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5690726?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Entscheidung fällt heute: Münster im Kreis der „Elite-Unis“?
Studenten sitzen in einem Hörsaal.
Nachrichten-Ticker