Fußballcamp für Mädchen
Drei Tage geht‘s rund

Ahlen -

Das Innosozial-Fußballcamp für Mädchen läuft vom 24. bis 26. Mai im Wersestadion. Alle interessierten Mädchen sind willkommen – auch die, die noch nie Fußball gespielt haben.

Dienstag, 15.05.2018, 16:05 Uhr

Aytekin Baysal, Maryam Üre, Martin Temme, Agnieszka Bednorz,Marco Beyer, Janina Gerkamp und Torben Hylsky laden alle Mädchen zum Fußballcamp im Wersestadion ein.
Aytekin Baysal, Maryam Üre, Martin Temme, Agnieszka Bednorz,Marco Beyer, Janina Gerkamp und Torben Hylsky laden alle Mädchen zum Fußballcamp im Wersestadion ein. Foto: Marc Kreisel

„Es ist jedes Jahr ein Highlight“ freut sich Organisatorin Agnieszka Bednorz von Innosozial schon im Vorfeld des Fußballcamps für Mädchen. Das läuft in diesem Jahr in den Pfingstferien vom 24. bis 26. Mai.

„Dieses Camp ist für alle Mädchen im Alter von acht bis 14 Jahre und vor allem kann jedes Mädchen teilnehmen – egal welcher Konfession oder Herkunft. Genauso sind totale Anfängerinnen im Fußballbereich herzlich willkommen“, so Agnieszka Bednorz weiter.

Das Camp wird diesmal aber nicht wie in den vergangenen Jahren auf dem Lindensportplatz stattfinden, da Vorwärts Ahlen dort seine Sportwoche abhält. Als neuer Austragungsort wurde das Wersestadion gewählt. „Das passt auch, weil der Verein Rot-Weiß Ahlen diese Veranstaltung unterstützt und auch als Kooperationspartner begleitet“, erklärt Fußballabteilungsleiter Martin Temme.

Die Mädchen werden von Trainerinnen und Trainern betreut und trainiert, die im Fußballbereich tätig sind. Zum einen sind es Spielerinnen der Frauenmannschaft, die schon seit Jahren als Trainerinnen in den Grundschulen Fußball-AGs durchführen, zum anderen ist aber auch Marco Beyer als frischgebackener Meistertrainer der Ahlener Frauen dabei. Komplettiert wird das Team von Schiedsrichter Aytekin Baysal, der ebenfalls als Trainer fungiert, die Fußballregeln beherrscht und erklärt. Drei Tage lang jeweils von 10 bis 16 Uhr beschäftigen sich die Mädchen mit dem Thema Fußball. „Hier steht allerdings der Spaßfaktor im Vordergrund“, stellen die Trainer einstimmig fest.

Zum Preis von 19 Euro (eine Abrechnung über die Münsterlandkarte ist möglich) bekommt jedes Mädchen einen eigenen Fußball, ein individuelles Trikot mit seinem Namen und eine Trinkflasche. Dazu sind das Mittagessen und die Getränke inklusive. Außerdem ist im Preis ein Kinobesuch im „Cinema“ enthalten.

Zum Abschluss am Samstag, 26. Mai, gibt es ein Turnier, in dem die Kinder gegen Mannschaften aus Eltern und Trainer antreten. „Das ist immer ein tolles Bild, wenn die Mädchen ihren Eltern und Trainern zeigen können, was sie gelernt haben“, schmunzelt Agnieszka Bednorz.

Anmeldungen täglich von 8 bis 17 Uhr bei Innosozial unter der Telefonnummer 7 09 90. Anmeldeschluss ist der 18. Mai.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5741563?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker