„Phänomexx“-Schüler in Bottrop
17 Meter im vertikalen Windkanal

Ahlen / Bottrop -

Als Belohnung für die beteiligten Schüler vermittelte „Phänomexx“-Moderator und Fallschirmspringer Martin Mall den Traum vom Fliegen – beim Indoor-Skydiving in Bottrop. Mit dem Wind gegen die Schwerkraft flogen die Jugendlichen bis in 17 Meter Höhe.

Dienstag, 24.07.2018, 11:00 Uhr
Als Inspiration für eigene Erfindungen wertete Reinhardt Böhm (r.) den Besuch der „Phänomexx“-Schüler im Skydiving-Zentrum Bottrop.
Als Inspiration für eigene Erfindungen wertete Reinhardt Böhm (r.) den Besuch der „Phänomexx“-Schüler im Skydiving-Zentrum Bottrop. Foto: Phänomexx

Mit dem Wind gegen die Schwerkraft bis in 17 Meter Höhe flogen die Schüler, die beim Wissenschaftswettbewerb der Veranstaltung „Phänomexx On Stage“ mitgemacht haben. Als Belohnung für den Auftritt vermittelte „Phänomexx“-Moderator und Fallschirmspringer Martin Mall den Traum vom Fliegen. Die Truppe zog es zum Indoor-Skydiving nach Bottrop.

„Eine tolle Sache. Die Betreiber haben das sofort gesponsert“, erzählt Martin Mall und bedankt sich für die Großzügigkeit. „Das Ganze hat einen Gegenwert von rund 1000 Euro.“ Selber ist Mall aktiver Fallschirmspringer und Weltrekordhalter in der Disziplin „Großformation“, was den Kontakt erheblich erleichterte. Hier lässt sich der Traum vom Fliegen ganz unkompliziert erleben. „Ganz nebenbei ist es noch eine perfekte Verbindung zum ,Phänomexx‘-Thema ‚Superkräfte‘ und zur Naturwissenschaft im Allgemeinen“, erklärt der Moderator.

So zog die Gruppe mit Martin Mall, Reinhardt Böhm und Bernd Schäpers – beide in der „Phänomexx“-Leitung – nach Bottrop. Dort erlebten sie mit den Kindern einen „beflügelten Nachmittag“. Im Zentrum pustete ein Windstrom von bis zu 286 Stundenkilometern die Teilnehmer im senkrechten Tunnel hinauf. „Da entsteht der Eindruck eines freien Falls wie aus 4000 Metern Höhe“, beschreibt Mall das Erleben. 60 Sekunden im Windkanal entsprechen ganz genau dem Fallschirmsprung aus mehreren Tausend Metern.

Der Luftstrom im Windtunnel ist für viele einmalig. Einsteiger können hier ganz ohne Übung und Vorkenntnisse abheben, während Profis insbesondere das authentische Flugverhalten beim Indoor-Skydiving schätzen. Übrigens: Zuschauer sind in der Anlage in Bottrop jederzeit willkommen.

Zunächst gab es eine Einweisung bäuchlings auf einem Kasten. Dann aber ging es in den Wind. Zunächst stand ein eineinhalbminütiger Übungsflug mit Einweiser auf dem Plan. Doch schon der folgende, ebenfalls 90 Sekunden dauernde Flug ging dann über die gesamten 17 Meter im vertikalen Windkanal.

„Es ist großartig. Die Begeisterung bei allen Teilnehmern zu spüren und ich bin mir sicher, dass die Science-Slammer dieses Erlebnis lange in Erinnerung behalten werden“, kommentiert Reinhardt Böhm das spannende Erlebnis. Für ihn ein Beitrag dazu, die jungen Leute zu einer eigenen Erfindung zu inspirieren.

Ich bin mir sicher, dass die Science-Slammer dieses Erlebnis lange in Erinnerung behalten werden

Reinhardt Böhm
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5928474?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker