Juso-Chef Diskussionsgast
Kühnerts Premiere in Ahlen

Ahlen -

Bevor es am frühen Montagabend im Bürgerzentrum Schuhfabrik in Sachen Ausbildung ins Eingemachte ging, erfuhr das Publikum, welche Verbindung Juso-Chef Kevin Kühnert zu Ahlen hat.

Montag, 30.07.2018, 20:00 Uhr

Kevin Kühnert bei seinem Eingangsstatement.
Kevin Kühnert bei seinem Eingangsstatement. Foto: Tegeler

Kevin Kühnert und Ahlen – wo ist da die Verbindung? Ganz einfach: Der Juso-Chef ist auch Kommunalpolitiker. Und zwar in Berlin, genauer im Bezirk Tempelhof-Schöneberg, zu dem Ahlen eine langjährige Städtepartnerschaft pflegt. „Trotzdem bin ich heute zum ersten Mal in Ahlen“, stellte Kevin Kühnert zu Beginn einer Diskussionsveranstaltung im Bürgerzentrum Schuhfabrik am frühen Montagabend fest. Nun wolle er doch mal sehen, ob es hier wirklich so legendär zugehe, wie er es mehrfach über das Stadtfest gehört habe.

Bevor der junge Politiker dazu Gelegenheit bekam, diskutierte er allerdings mit Vertretern aus Gewerkschaftsjugendorganisationen sowie dem Publikum über das Thema „Ausbildung besser machen“. Dabei ging es um das neue Berufsbildungsgesetz, um die Forderungen nach einer Mindestausbildungsvergütung und die Gleichstellung schulischer Ausbildungen. Initiiert worden war die Veranstaltung von der SPD im Kreis Warendorf. (Ausführlicher Bericht folgt.)

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5943303?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Stadt nimmt Kampf gegen Schrotträder auf
Mit Informationsblättern fordert das Ordnungsamt die Inhaber schrottreifer Räder im Hansaviertel auf, diese aus dem öffentlichen Verkehrsraum zu entfernen.
Nachrichten-Ticker