Aktion Stadtradeln gestartet
Das Ziel: 100 000 Kilometer

Ahlen -

Parallel zum Sommerfest unter den Fördertürmen auf dem Zechengelände startete am Sonntag die Aktion Stadtradeln. Rund 130 Teilnehmer waren dabei und wurden vom Bürgermeister eingeschworen.

Montag, 27.08.2018, 08:40 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 26.08.2018, 16:52 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 27.08.2018, 08:40 Uhr
Rund 130 Bürger gingen zum Auftakt der Aktion Stadtradeln an den Start. Bürgermeister Dr. Alexander Berger (M.) hofft, dass das Ergebnis des Vorjahres noch übertrumpft werden kann.
Rund 130 Bürger gingen zum Auftakt der Aktion Stadtradeln an den Start. Bürgermeister Dr. Alexander Berger (M.) hofft, dass das Ergebnis des Vorjahres noch übertrumpft werden kann. Foto: Peter Schniederjürgen

Es werden so an die 130 Radler gewesen sein, die sich am Sonntagmorgen auf die beiden von den Radsportfreunden Ahlen ausgearbeiteten Touren des Volksradfahrens machten. Verbunden mit dem Startschuss auf der Zeche war auch der Auftakt der Aktion „Stadtradeln“ für 2018. Schirmherr und Bürgermeister Dr. Alexander Berger nutzte die Gelegenheit, die Radfahrer über die Ergebnisse des „Stadtradelns“ im vergangenen Jahr zu informieren und gleichzeitig für die ehrgeizigen Ziele der nun frisch begonnenen Aktion neu zu motivieren.

„Es wurden im vergangen Jahr bei über 80 000 Kilometern gute elf Tonnen COeingespart. In diesem Jahr hoffen wir, mit Ihrer Hilfe die 100 000 Kilometer zu knacken“, rief der Verwaltungschef den Teilnehmern zu. Doch er betonte auch den Spaßfaktor des Radfahrens. Ebenso unterstrich er selbstkritisch, die Einfachheit des Radfahrens in der baustellengeprüften Stadt. „Jede Fahrradfahrt bedeutet weniger Autoverkehr. Wir wollen das Leben der Radfahrer mit vielen Maßnahmen erleichtern und sicherer machen“, erklärte er zu den Plänen. Die Vielzahl von Baustellen sei ebenfalls nötig, um auf dem Weg zur Fahrradstadt die nötigen Vorbereitungen zu treffen.

Die Aktion stößt auf großes Interesse.

Die Aktion stößt auf großes Interesse. Foto: Peter Schniederjürgen

Dr. Alexander Berger bedankte sich ausdrücklich bei den Radsportfreunden Ahlen. „Sie haben wieder mit großer Akribie die 20- und 30-Kilometer-Touren ausgewählt und das Volksradfahren damit spannend gemacht“, zählte das Stadtoberhaupt auf. Auch die zahlreichen weiteren ehren- und hauptamtlichen Helfer vergaß er nicht, lobend zu erwähnen.

Jede Fahrradfahrt bedeutet weniger Autoverkehr.

Dr. Alexander Berger

 

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6001925?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Urteil: «Jagger» und «Louis» sind Miniatur-Bullterrier
Der Bullterrier Jagger Bonsai von Amadis steht vor dem Oberverwaltungsgericht in Münster.
Nachrichten-Ticker