Geldsegen aus Düsseldorf
1,6 Millionen Euro Städtebauförderung für Ahlen

Ahlen -

Die Stadt Ahlen kann mit 1,6 Millionen Euro Städtebauförderung rechnen.

Samstag, 13.10.2018, 14:00 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 13.10.2018, 14:00 Uhr
Auch für sie gibt‘s Geld: Die Bahnunterführung am Gebrüder-Kerkmann-Platz.
Auch für sie gibt‘s Geld: Die Bahnunterführung am Gebrüder-Kerkmann-Platz. Foto: Gösmann

Über eine halbe Milliarde Euro Zuschüsse schickt das NRW-Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung ins Land. Knapp 1,6 Millionen Euro gehen direkt nach Ahlen.

„Die Städtebauförderung in Nordrhein-Westfalen liegt auf einem Rekordhoch“, heißt es am Freitag aus dem Ministerium von Ina Scharrenbach. Ahlen ist mit zwei Projekten dabei: 1,405 Millionen Euro entfallen unter dem Titel Soziale Stadt Ahlen Süd-Ost auf: Städtebaulicher Ideenwettbewerb Dr.-Paul-Rosenbaum-Platz, Aufwertung Spielplatz Knüppelsberg, Konzept barrierefreier Stadtteil, Beleuchtung Zechenbahnradweg, Hof- und Fassadenprogramm sowie das Modellvorhaben Problemimmobilien.

Weitere 189 000 Euro sind gebunden an das Projekt Aktive Zentren, Ahlen Innenstadt. Konkret geht es um städtebauliche Planung und Neugestaltung des Stadtparks und die Aufwertung der Bahnunterführung am Gebrüder-Kerkmann-Platz.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6119242?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Zwei Tote nach Angriff in Straßburg
Sicherheitskräfte haben den Straßburger Weihnachtsmarkt nach dem Angriff abgeriegelt.
Nachrichten-Ticker