Kinderumzug 2019
Beim Verkleiden keine Grenzen gesetzt

Ahlen -

Mit wieder rund 1000 Teilnehmern rechnen die Organisatoren des Kinderkarnevalsumzugs 2019. Sie begannen jetzt mit der Planung.

Samstag, 13.10.2018, 17:00 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 13.10.2018, 17:00 Uhr
Große Augen machen sollen die Zuschauer wieder beim 13. Ahlener Kinderkarnevalsumzug, für den jetzt Andrea Sudholt, Emilia Serafin, Nadine Rings, Wolfgang und Anne Brand sowie Tanja Bulthaupt (kl. Foto v.l.) die ersten organisatorischen Weichen stellten.
Große Augen machen sollen die Zuschauer wieder beim 13. Ahlener Kinderkarnevalsumzug, für den jetzt Andrea Sudholt, Emilia Serafin, Nadine Rings, Wolfgang und Anne Brand sowie Tanja Bulthaupt (kl. Foto v.l.) die ersten organisatorischen Weichen stellten. Foto: Reinhard Baldauf, Ralf Steinhorst

Bis zum Elften im Elften ist es noch knapp einen Monat hin, die Karnevalisten stehen aber schon längst in den organisatorischen Startlöchern. Das gilt auch für den 13. Kinderkarnevalsumzug, der sich am 2. März 2019 durch die Ahlener Innenstadt schlängeln wird. Am Donnerstagabend fand dazu das erste Vorbereitungstreffen im Bürgerzen­trum Schuhfabrik statt. Nach dem Ausscheiden von Ralf Mersch gehört nun Tanja Bulthaupt neben An­drea Sudholt dem Organisationsteam an.

Die beiden Organisationsleiterinnen rechnen mit ei­ner ähnlichen Teilnehmerzahl wie im vergangenen Jahr, die bei 1000 Nachwuchskarnevalisten lag. „Ich bin gerade noch dabei, mit zwei Kitas und einer Schule drei neue Gruppen zu akquirieren“, macht Tanja Bulthaupt kräftig Werbung für den Umzug. Der alte Stamm wird wieder mitgehen, ist sich Andrea Sudholt sicher, dass die herausragende Entwicklung des Kinderumzugs ungebrochen bleiben wird. „Es dürfen auch private Gruppen mitgehen“, lädt sie daher auch bewusst Freundeskreise ein, sich dem Lindwurm anzuschließen. Zumal mit dem Sessionsmotto „Ahlener Karneval bunt und schrill, jeder wie er will“, den Verkleidungsideen keine Grenzen gesetzt sind.

Mit dabei sein werden natürlich die kommenden Tollitäten der Narrhalla Ahlensia, die am 17. November (Stadtprinz) und 13. Januar 2019 (Kinderprinzenpaar) proklamiert werden. Die „Happy Trumpets“ haben ihre Teilnahme genauso wie „Nord-West-Humor“ als Umzugsspitze schon zugesagt. Geht es nach Andrea Sudholt      und Tanja Bulthaupt, soll noch eine Attraktion eingebaut werden, die allerdings finanzierbar sein muss. Vorschläge sind willkommen.

Der Umzugsweg wird so verlaufen wie gehabt, auch Alkohol- und Konfettiverbot bleiben bestehen. Zur traditionellen Zeit um 14.11 Uhr wird sich der Zug vom Parkplatz an der Schuhfabrik in Bewegung setzen. Vorher werden beim Sammeln Getränke und Waffeln angeboten. Nach Rückkehr am Büz werden wie gewohnt die drei Gruppen mit den schönsten Kostümierungen prämiert, bevor es dann zur Kinderdis­co in den Saal geht.

„Es waren in den letzten Jahren immer schöne Bastel- und Nähnachmittage“, freut sich Nadine Rings von der Kita St. Josef schon auf die Vorbereitungsstunden mit Eltern und Kindern. Wer Wurfmaterial braucht, kann sich an das Orgateam wenden, das beratend gerne unterstützt. Gruppen, die sich noch anmelden möchten, können sich bei Tanja Bulthaupt, Telefon 01 60 / 91 05 93 82 oder bei Andrea Sudholt, Telefon 01 70 / 1 63 52 10 melden. Eine Anmeldung ist auch unter der E-Mail-Adresse andrea.sud @web.de möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6119243?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Tierisches Vergnügen beim Dschungelbuch-Musical
Halle Münsterland: Tierisches Vergnügen beim Dschungelbuch-Musical
Nachrichten-Ticker