Neuanschaffungen der Leseoase vorgestellt
Ein Abend mit Literatur und Wein

Ahlen -

Auszüge aus 21 Neuerwerbungen der Leseoase stellte das Team um Leiterin Cordula Uhlenbrock vor. Bei einem Glas Wein konnten die Gäste den gemütlichen Literaturabend genießen.

Donnerstag, 15.11.2018, 18:00 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 15.11.2018, 18:00 Uhr
Cordula Uhlenbrock, Marianne Domnick und Brigitte Steinhoff lasen und besprachen Neuerwerbungen der Leseoase.
Cordula Uhlenbrock, Marianne Domnick und Brigitte Steinhoff lasen und besprachen Neuerwerbungen der Leseoase. Foto: Peter Schniederjürgen

Was wäre der Herbst ohne ein gutes Buch und ein gutes Glas Wein im gemütlichen Sessel? Darauf gab es am Mittwochabend einen Vorgeschmack. In der Leseoase an der Nordstraße hatte Leiterin Cordula Uhlenbrock mit ihrem Team Brigitte Steinhoff und Marianne Domnick zum gemütlichen Literaturabend „Buch und Wein“ eingeladen.

„Wir stellen Auszüge aus den Neuanschaffungen vor“, sagte Brigitte Steinhoff. Dabei wurden viele Bücher besprochen und teilweise daraus vorgelesen. „So können die verschiedenen Schreibstile der ganz unterschiedlichen Autoren besser dargestellt werden“, ergänzte Marianne Domnick.

Spannende Vater-Sohn-Geschichte

Damit hatten sich die Frauen ein umfangreiches Programm vorgenommen. Nicht weniger als 21 Bücher und CDs wurden vorgestellt. Darunter das Buch „Strafe“ von Ferdinand von Schirach mit Fragen rund um Schuld und Strafe und deren Anwendung. Ganz anders dagegen das nur 160 Seiten starke Werk von Matteo Righetto: „Das Fell des Bären“. „Es ist eine spannende Vater-Sohn-Geschichte mit einer unglaublich dichten Atmosphäre eines kleinen, sehr entlegenen Dorfes in den Dolomiten“, schwärmte Marianne Domnick.

Wir haben den Wein von einer Moseltour direkt vom Winzer mitgebracht

Cordula Uhlenbrock

Cordula Uhlenbrock hatte zu Beginn ein kleines Weinseminar abgehalten. „Wir haben den Wein von einer Moseltour direkt vom Winzer mitgebracht“, erklärte die Gastgeberin. Einfach sei die Auswahl der Weißweine gewesen. „Aber bei den Roten war es schwierig. Ich habe einen Dornfelder dabei“, brach Cordula Uhlenbrock eine Lanze für den vermeintlichen Modewein. „Es ist schon ein ziemlicher Unterschied, ob der Wein vom Discounter oder vom Winzer kommt“, befand sie und wünschte den über 40 Buch- und Weinfreunden einen genussvollen Abend.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6193227?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Verlage aus der Region auf der Frankfurter Buchmesse
Silke Haunfelder, Dr. Dirk F. Paßmann und Julian Krause (v.l.) vom Verlag Aschendorff präsentieren Bücher mit münsterländischen Bauernhöfen, Domschatz und zum Bauhaus-Jubiläum.
Nachrichten-Ticker