Kunstverein Ahlen
Jahresgabe – Anlage oder Ablage?

Ahlen -

Jahresgaben von vier Kunstvereinen und eine Kunstaktion mit mexikanischer Beteiligung erwarten die Besucher am Samstag in der Stadt-Galerie

Freitag, 16.11.2018, 14:04 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 16.11.2018, 11:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 16.11.2018, 14:04 Uhr
Über Captain America machen sich Ruppe Koselleck (l.) und Gerd Buller ihre Gedanken. Die Figur wird am Samstag in der Stadt-Galerie im Mittelpunkt stehen, neben Werken von Silke Rehberg (l.) oder Barbara Koch (oben r.).
Über Captain America machen sich Ruppe Koselleck (l.) und Gerd Buller ihre Gedanken. Die Figur wird am Samstag in der Stadt-Galerie im Mittelpunkt stehen, neben Werken von Silke Rehberg (l.) oder Barbara Koch (oben r.). Foto: Dierk Hartleb

Wer zum Teufel ist Captain America? Und was macht seine Figur mit Stars and Stripes in der Stadt-Galerie? Und was hat er in der begleitenden Ausstellung zum Jahresgabensymposion des Kunstvereins Ahlen zu suchen?

Für die Auflösung müssen sich die Teilnehmer bis zum morgigen Samstag gedulden, wenn sich um 14.30 Uhr die Türen öffnen. Nach der Begrüßung durch den Co-Vorsitzenden Gerd Buller wird im Rahmen einer Performance von Susanne von Bülow und Elizabeth de Jésus die comicartige Figur des Captain America zum Mittelpunkt. Die Aktion unter dem Stichwort „Piñata“ ist in Mittelamerika, Spanien und in diesem besonderen Fall in Mexiko vor allem bei Kindergeburtstagen und in der Vorweihnachtszeit sehr beliebt. Den Flug als Kunstwerk von Mexiko nach Deutschland hat die Figur aus Pappmaché mit leichten Blessuren überstanden, die Aktion beim Kunstverein wird sie aller Voraussicht nach nicht überleben.

Anschließend wetteifern die künstlerischen Leitungen der Kunstvereine Ahlen und Greven, des Kunstvereins Münsterland aus Coesfeld und des Kreiskunstvereins Beckum-Warendorf um die Gunst des Publikums. Innerhalb von fünf Minuten sollen Ruppe Koselleck (Ahlen), Stephan Kube (Greven), Jutta Meyer zu Riemsloh (Coesfeld) und Silvia Fassel (Beckum-Warendorf) drei gute Gründe für den Kauf von Jahresgaben aufführen und die Besucher zum Kauf animieren.

Zum internen Erfahrungs- und Informationsaustausch treffen sich die Repräsentanten der genannten Kunstvereine bereits vormittags, um über Auswahl, Verkauf und Umgang mit Jahresgaben zu diskutieren. „Die Lagerung der nicht verkauften Exem­plare ist ein Problem“, unterstreicht Koselleck im Vorgespräch. Beim Rundgang durch die Ausstellung – die Kunstvereine zeigen eine kleine Auswahl repräsentativer Jahresgaben – fällt die mehrfache Präsenz einiger Namen von Künstlern wie die des Beckumer Bildhauers Ulrich Möckel oder der Münsteranerin Karin Nießing auf.

Bereichert wird die Ausstellung – und damit kehren wir zum Anfang zurück – mit Editionen von 21 Künstlerinnen und Künstlern aus Mexiko City. „Wir schlagen mit der Ausstellung einen großen Bogen bis Mexiko“, erläutert Gerd Buller. Beteiligt sind: Ernesto Alva, Rubén Morales Lara, Omar Ocampo, Roy Carrum, Ernesto Morales, Omar Árcega, Octavio Gómez Rivero, Sergio Ricaño, Anahí Hernández Galaviz, Rodrigo Flores Herrasti, Elena Odgers, Abraham Jiménez, Omar Ibáñez, Cecilia Miranda, Claudia Luna, Javier Areán, Saul Gómez, Verónica Bapé, Cynthia Yee, Elizabeth de Jesús and Gabriel Carrillo de Icaza.

Zum Thema

Stadt-Galerie Ahlen, Samstag, 17. November, 14.30 Uhr: „Die Auflage zwischen Anlage und Ablage“ – Jahresgabensymposium mit vier Kunstvereinen, Ausstellung mit 40 Jahresgaben aus drei Jahrzehnten bis zum 2. Dezember.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6194410?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Suche nach Einbrechern: Polizei veröffentlicht Fahndungsfoto
Diebstahl von Tresor: Suche nach Einbrechern: Polizei veröffentlicht Fahndungsfoto
Nachrichten-Ticker