Kirchenchor Vorhelm
Ehrung von vier Jubilaren

Vorhelm -

Drei „50-Jährige“ und eine „40-Jährige“ wurden beim Cäcilienfestes des Kirchenchores der St.-Pankratius-Pfarrer geehrt.

Sonntag, 25.11.2018, 13:00 Uhr
Die Jubilarehrungen: Veronica Meinberger, Wolfgang Drügemöller, Elisabeth Pöppelmann, Heinz Picha, Chorleiter Martin Kircheis, Elisabeth Glanemann und Pfarrer Michael Kroes
Die Jubilarehrungen: Veronica Meinberger, Wolfgang Drügemöller, Elisabeth Pöppelmann, Heinz Picha, Chorleiter Martin Kircheis, Elisabeth Glanemann und Pfarrer Michael Kroes Foto: Ralf Steinhorst

Erst gestaltete der Kirchenchor der Vorhelmer Pfarre St. Pankratius den Samstagabendgottesdienst musikalisch mit, anschließend ehrte er im Pfarrheim im Rahmen des Cäcilienfestes langjährige Mitglieder.

Dieses Mal war es die stellvertretende Vorsitzende Veronica Meinberger, die die Chormitglieder und Gäste begrüßte. Denn die Vorsitzende Elisabeth Pöppelmann gehörte selbst zu den zu ehrenden Sängern.

„Singe, wem Gesang gegeben – dieser Aufruf hat bis heute Bestand“, griff Veronica Meinberger eine Liedzeile des Dichters Ludwig Uhland auf. Schließlich würden Sängerinnen und Sängern den Menschen zu vielen Gelegenheiten schöne Stunden bescheren. Dazu gehöre auch der Kirchenchor von St. Pankratius, der vor 88 Jahre gegründet worden sei.

Die Ehrungen nahm dann Pfarrer Michael Kroes vor. Die Chorvorsitzende Elisabeth Pöppelmann, die als Sopranstimme inzwischen 50 Jahre dabei ist, lobte er für ihre fordernde Art, den Chor zu führen. Bereits mit 14 Jahren war Elisabeth Pöppelmann zu dem Chor gestoßen. Und hätte sie sich nicht eine zehnjährige Mutterschaftspause genommen, wäre sie jetzt sogar 60 Jahre Mitglied.

Ebenfalls 50 Jahre gehört Wolfgang Drügemöller dem Chor als Bass an. Er war 21 Jahre im Vorstand tätig – von 1977 bis 1982 als Kassierer, anschließend bis 1994 als Vorsitzender. Auf die gleiche Anzahl an Chorjahren bringt es Heinz Picha. Der Tenor hat als Mitglied des Festausschusses von 1976 bis 2002 die Ausflugsfahrten organisiert. Elisabeth Glanemann war die vierte Jubilarin. Sie trat der Sängergruppe vor 40 Jahren bei. Pastor Michael Kroes sah es als ihr Verdienst an, als Sängerin immer eifrig an den Proben teilgenommen zu haben.

Mit einem Gedicht kam die Vorsitzende Elisabeth Pöppelmann dann doch noch zum Zuge. In diesem lobte sie den Chorleiter Martin Kircheis für seine Arbeit: „Herr Kircheis sich müht, richt’ge Töne zu proben, und sich auch nicht scheut uns manchmal zu loben.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6213754?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker