Ahlen

Ermordete nach dem „Rassenhygienegesetz“ (Euthanasieopfer)

Freitag, 07.12.2018, 11:42 Uhr

Warendorfer Straße 40:

Maria Hegselmann, geb. Freitagsmüller

Theodor-Körner-Straße 8 (früher Schulstraße): Margarete Wiedehage

Parkstraße 109 (früher Friedhofstraße): Maria Peiler

Alter Hof 8: Johanna Steinchen

Lütkeweg 28 (früher Adolf-Hitler-Straße): Josef Hagemann

Lütkeweg 47 (früher Adolf-Hitler-Straße): Wilhelm Mersch

Thurn-und-Taxis-Ring 13 (ehem. Auf dem Rüenberg): Emil Hoppenheidt

Förderweg 25: Otte Schulte

Klosterstraße 20: Heinrich Bussmann

Dolberger Straße 17: Theodor Quante

Galileistraße 74: Elisabeth Pape, geb. Hünninghaus

Schützenstraße 50: Johann Simson

Kampstraße 13: Heinrich Selbach

Rottmannstraße 111: Anna Kleine-Kappenberg

Weststraße 73: Maria Grosch, geb. Boenkamp

Überlebende Euthanasieopfer

Auf dem Westkamp 31: Wilhelmine Braun, geb. Rediger

Bankenstraße 26: August Dombrowski

Klosterstraße 33: Maria Brinkmann

Ulmenhof 46: Dorothea Ebel

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6241080?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Geldstrafe nach Steuerhinterziehung
 
Nachrichten-Ticker