Vollsperrung auf der Warendorfer Straße
Küchenbrand schnell gelöscht

Ahlen -

Für gut eine halbe Stunde ging auf der Warendorfer Straße in Höhe Ortseingang gar nichts mehr. Ursache dafür war der Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus, der letztlich glimpflich ausging.

Freitag, 07.12.2018, 14:52 Uhr aktualisiert: 07.12.2018, 16:38 Uhr
In einem Mehrfamilienhaus hatte sich am Freitagmittag heißes Fett in einer Pfanne auf dem Küchenherd entzündet.
In einem Mehrfamilienhaus hatte sich am Freitagmittag heißes Fett in einer Pfanne auf dem Küchenherd entzündet. Foto: Christian Wolff

Kleine Ursache, große Wirkung: Überhitztes Fett in der Küche eines Mehrfamilienhauses hat am Freitagmittag für einen größeren Feuerwehreinsatz an der Warendorfer Straße inklusive Straßen-Vollsperrung geführt.

Dank des schnellen Eingreifens der Hauptwachenkräfte wurde Schlimmeres verhindert, so Wehrführer Walter Wolf, der gemeinsam mit Brandoberinspektor Peter Niemietz den Einsatz leitete.

Um 11.44 Uhr ging der Alarm ein. Wenige Minuten später waren 16 Aktive mit drei Löschfahrzeugen sowie einem Rettungswagen am Brandort. „Hinter dem Fenster war von der Straße aus bereits Feuerschein zu erkennen“, so Wolf. Ein Trupp drang unter Atemschutz in die Wohnung vor; das Feuer wurde mit einem Deckel erstickt, der neben dem Herd lag. Anschließend wurde ordentlich durchgelüftet.

In dieser Dachgeschosswohnung brannte es am Freitagmittag.

In dieser Dachgeschosswohnung brannte es am Freitagmittag. Foto: Christian Wolff

Für eine knappe halbe Stunde war die Warendorfer Straße im Brandbereich unpassierbar.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6241636?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Zwei Frauen über Politik, Wahlen und Frauenquote
Interview: 100 Jahre Frauenwahlrecht: Zwei Frauen über Politik, Wahlen und Frauenquote
Nachrichten-Ticker