Landespolizeiorchester in der Stadthalle
„Weihnachten“: Premiere in Ahlen

Ahlen -

Gänsehautmomente lieferte das Landespolizeiorchester NRW bei seinem Benefizkonzert in der Stadthalle. Besonders auch zusammen mit den „Himmelsstürmern“.

Montag, 10.12.2018, 14:14 Uhr aktualisiert: 10.12.2018, 16:10 Uhr
Zum großen Finale in der Stadthalle traten das Landespolizeiorchester Nordrhein-Westfalen, der Mädchenchor „Himmelsstürmer“ sowie Sänger Oliver Schmitt gemeinsam auf.
Zum großen Finale in der Stadthalle traten das Landespolizeiorchester Nordrhein-Westfalen, der Mädchenchor „Himmelsstürmer“ sowie Sänger Oliver Schmitt gemeinsam auf. Foto: Ralf Steinhorst

Einige Gänsehautmomente versprach Henrich Berkhoff als Vorsitzender des Kinderschutzbunds im Kreis Warendorf den Besuchern der Stadthalle am Sonntagnachmittag. Und dieses Versprechen wurde vom Landespolizeiorchester NRW und dem Mädchenchor „Himmelsstürmer“ der Schule für Musik beim Benefizkonzert zugunsten des Kinderschutzbunds auf jeden Fall eingelöst.

Über 400 Besucher hatten den Weg in die Stadthalle gefunden. In der Begrüßung dankten Henrich Berkhoff und Bürgermeister Dr. Alexander Berger dem Landespolizeiorchester NRW aber zunächst für sein Engagement für das Benefizkonzert.

Dirigent Scott Lawton bewies dann in seiner Moderation echte Entertainmentfähigkeiten und gab im Laufe des Konzerts die Komplimente in anderer Form zurück. Ihm sei aufgefallen, dass die Akustik in der Stadthalle sehr freundlich sei: „Es ist sehr schön, hier zu spielen.“ Als daraufhin der Ausruf „Wiederkommen“ aus dem Publikum hallte, konterte Scott Lawton aus dem Stand: „Mein Chef ist hier, Sie bekommen gleich seine Telefonnummer.“

Oliver Schmitt und Scott Lawton.

Oliver Schmitt und Scott Lawton. Foto: Ralf Steinhorst

40 Berufsmusiker umfasst das Orchester, „die keine Waffen tragen“, wie Scott Lawton erklärte. Gesangssolist Oliver Schmitt, der bei der Kripo in Aachen arbeitet, bildet da die Ausnahme. Seit acht Jahren geben das Orchester und er schon gemeinsame Konzerte. Bevor Oliver Schmitt die Polizeilaufbahn eingeschlagen hatte, war er in verschiedenen Musicalaufführungen zu hören. Bei einer Polizeifeier wurde dann auch das Orchester auf ihn aufmerksam. Schmitt begeisterte mit seiner Stimme das Publikum so enorm, dass ihm nach dem Konzert einige Besucher persönlich dankten. Kein Wunder, dass Scott Lawton das Finale mit dem Lied „Weihnachten“ passend für ihn komponiert hatte. Eine Idee übrigens, die in Ahlen bei dem ersten Treffen zu einer Pressekonferenz entstanden war. Auch das „Halleluja“ von Leonard Cohen wurde extra für das Konzert in Ahlen ins Repertoire genommen.

Beim ersten Treffen war auch die Idee entstanden, den Mädchenchor „Himmelsstürmer“ unter der Leitung von Uta Rathmer-Schumacher in das weihnachtliche Konzert einzubinden. Im ersten Teil bekam der Chor einen eigenen Block, in dem er von Scott Lawton am Keyboard und vom Schlagzeug dezent begleitet wurde. Natürlich durfte der Chor zum Finale zusammen mit dem ganzen Orchester und dem Solisten Oliver Schmitt noch einmal auftreten.

So wurde es im Ganzen ein herzerwärmendes Konzert mit hochqualitativer Musik und humorvoller Moderation, für das sich das Publikum mit einem lang anhaltenden Applaus bedankte. „Wir haben hier alle eine richtig weihnachtliche Stimmung bekommen“, freute sich Henrich Berkhoff, der anschließend noch Stutenkerle an die „Himmelsstürmer“ verteilte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6248930?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Vorfreude auf den Demo-Tag
Selmar Ibrahimovic, hat die Demo in Warendorf mitorganisiert.
Nachrichten-Ticker