„Rockin‘ Christmas“
Bergleute und Schachtrocker Seite an Seite

Ahlen -

Die „Rockin‘ Christmas“ widmet sich in diesem Jahr auch dem Abschied von der Steinkohle.

Dienstag, 18.12.2018, 14:00 Uhr aktualisiert: 18.12.2018, 17:44 Uhr
Das Werksorchester Bergwerk Ost unter der Leitung von Jürgen Beyer begrüßt die Rock-am-Schacht-Besucher am Samstag mit Liedern aus dem Bergbau. Aber auch Weihnachtslieder gehören zum Repertoire.
Das Werksorchester Bergwerk Ost unter der Leitung von Jürgen Beyer begrüßt die Rock-am-Schacht-Besucher am Samstag mit Liedern aus dem Bergbau. Aber auch Weihnachtslieder gehören zum Repertoire. Foto: Werksorchester Bergwerk Ost

Die Musikerinitiative „Rock am Schacht“ und die Projektgesellschaft „Westfalen“ widmen das traditionelle „Rockin‘ Christmas“ in diesem Jahr dem Ausstieg aus dem deutschen Steinkohlebergbau. Gemeinsam mit der vereinsübergreifenden Initiative „Glückauf Zukunft Ahlen“ wollen die Veranstalter nochmals bewusst machen, welche beeindruckende Leistungen die Bergleute für die Menschen in der Bergbauregion Ahlen vollbracht haben.

Die Veranstaltung beginnt am Samstag, 22. Dezember, bereits um 19 Uhr auf dem Glückaufplatz. Mit einem Fackelzug zur Lohnhalle wollen Bergleute und Schachtrocker das Ereignis würdigen. Am Vortag wird Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier das letzte geförderte Stück Steinkohle in Empfang nehmen.

Ab 20 Uhr findet dann das Musikprogramm in der weihnachtlich geschmückten Lohnhalle statt. Die Gäste begrüßen wird das Werksorchester Bergwerk Ost unter der Leitung von Jürgen Beyer mit Liedern aus dem Bergbau und Weihnachtsliedern.

Im Anschluss gibt es die Rock-am-Schacht-Premiere von „Kaltstrom“, eine Band mit Musikern aus Ahlen und Hamm, die ihr Publikum mit ehrlicher Livemusik begeistern will. Die sechs Musiker versprechen eine bunte Mischung aus aktuellen Hits und Klassikern, die sie gekonnt auf die Bühne bringen. Um die beiden Gesangsakrobaten Steffi Schneider und Thomas Tomlik gruppieren sich Norbert Szymanski und Elmar Nordhaus (Gitarren), Werner Stratmann (Bass) und Thomas Overwaul (Drums).

Mit den „Los Tres Amigos Professionales Incontinencia de la Casita de San Antonio“ geht es dann in das Finale der Nacht. Mit ihren spanischen und lateinamerikanischen Songs und allem, was ihnen irgendwie spanisch vorkommt oder spanische Texte hat, haben sich die Amigos in der Region und darüber hinaus einen Namen gemacht. Mittlerweile füllen die „drei nicht ganz dichten Freunde aus Tönnishäuschen“ (so die freie Übersetzung des Bandnamens) die Veranstaltungsräume und sorgen mit ihrer professionellen Show und ihrer Musik dafür, dass man unweigerlich ein Zucken in den Tanzbeinen verspürt. Gut gespielte und toll arrangierte Musik mit spanisch-kubanischem Flair mit schrägen pseudo-spanischen Ansagen und eine Show, bei der nie ganz klar ist, ob sich nicht die Musiker noch mehr amüsieren als das Publikum, machen das Programm aus. Nun ja, es kann halt nun mal keiner der Musiker spanisch sprechen. Natürlich darf das schwungvolle „Feliz Navidad“ bei „Rockin‘ Christmas“ nicht fehlen.

„Los Tres Amigos“ sind die Musiker Benjamin Jäger (El Chico Cazador), Georg Scheffer (El Jefe), Julian Heckötter (Julio la Maquina), Thomas „Mötte“ Gerullis (Don Gerullista), Axel Ronig (Don Alejandro) und Stefan Braunsmann (Bajo di Stefano).

Die Musikerinitiative, Projektgesellschaft und die Initiative „Glückauf Zukunft Ahlen“ freuen sich auf einen tollen Abend. Der Eintritt ist wie immer frei.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6266954?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Mondfinsternis über Münster
Morgendliches Himmelsspektakel: Mondfinsternis über Münster
Nachrichten-Ticker