Gute Noten für „Begegnungszone Weststraße“
Nur die Wildparker kosten Nerven

Ahlen -

Von April bis Dezember 2018 war die Weststraße zwischen Kunstmuseum und Volksbank-Hauptstelle in weiten Teilen Baustelle, zuletzt unter Vollsperrung. Seit gut einem Monat ist sie wieder frei befahrbar und bietet als „Begegnungszone“ mehr Raum für Entschleunigung.

Mittwoch, 09.01.2019, 08:00 Uhr
Ein Schild – für Elisabeth Ferrugia vom italienischen Restaurant an der Weststraße ein nicht immer wirksames Mittel gegen Wildparker. Die erlebt auch Anne Bäumer von Betten Gahrmann täglich. Dennoch: Die neue „Begegnungszone“ halten sie für sehr gelungen.
Ein Schild – für Elisabeth Ferrugia vom italienischen Restaurant an der Weststraße ein nicht immer wirksames Mittel gegen Wildparker. Die erlebt auch Anne Bäumer von Betten Gahrmann täglich. Dennoch: Die neue „Begegnungszone“ halten sie für sehr gelungen. Foto: Christian Wolff

Eifrig wurde gewettert während des rund achtmonatigen Baus der neuen „Begegnungszone Weststraße“. Nicht allein wegen des Staubs und der unvermeidlichen Verkehrsbehinderungen, sondern vor allem in Sorge um die nötige Fahrbahnbreite, die viele als zu schmal bemessen konstatierten. Längst vergessen!

Einen Monat nach der Freigabe bekommt der aufgewertete Abschnitt zwischen Kunst-museum und Volksbank-Hauptstelle viele gute Noten, wie eine Blitzumfrage unserer Zeitung ergab. „Optisch ist es sehr schön geworden“, sagt Anne Bäumer, Chefin im Bettenhaus Gahrmann. „Wenn jetzt noch die Beleuchtung kommt, ist es eine runde Sache.“ Die vielen Rückstaus, die früher vor allem während des Berufs- und Lieferverkehrs zu beobachten waren, seien nach ihrer Beobachtung Geschichte. „Es ist genug Platz, um Hindernisse zu umfahren, wenn man es langsam und umsichtig macht“, verweist die Geschäftsfrau auf „Tempo 20“, das hier gilt.

Seit einem Monat offen: die „Begegnungszone Weststraße“.

Seit einem Monat offen: die „Begegnungszone Weststraße“. Foto: Christian Wolff

Ähnlich sehen es Elisabeth und Nino Ferrugia, die seit fast 20 Jahren ihr kleines italienisches Restaurant in der Kurve zur Kampstraße betreiben. Dennoch halten sie mit einer gewissen Kritik nicht hinterm Berg: „Es vergeht kaum ein Tag, an dem nicht jemand vor unserem Geschäftseingang parkt“, sagt die Wirtin. Offiziell gibt es nur noch drei Parkplätze in dem Straßenabschnitt; einer davon ausschließlich für Behinderte. „Aber am späten Nachmittag wird meistens munter auf dem Gehweg geparkt. Ich stelle schon ständig unsere Tafel auf die Fläche, aber das hilft nicht immer.“ Nino Ferrugia würde sich wünschen, dass vor seinem Lokal eine Begrenzung, ein Poller oder Ähnliches, installiert wird. „Dann fühlen sich die Gäste sicherer, wenn wir im Sommer auch wieder Tische und Stühle draußen stehen haben.“

Wildparker kennt Anne Bäumer zur Genüge: „Die Krönung war am Freitag ein Fahrzeug aus Münster, das in der Gasse vor unserem Seiteneingang hielt und einfach stehenblieb.“ Doch die Ordnungskräfte seien nicht untätig. Sie selbst habe es schon erlebt, wie ein junger Mann nur kurz etwas in ihrem Laden abholte und dann 20 Euro abdrücken musste, weil sein Wagen außerhalb der dunklen Markierung stand. Da werde schon regelmäßig kontrolliert.

Der Renault (r.) steht vorschriftsmäßig, der „Ford“ nicht.

Der Renault (r.) steht vorschriftsmäßig, der „Ford“ nicht. Foto: Christian Wolff

„Unsere Mitarbeiter sind aktiv“, bestätigt Stadtsprecher Frank Merschhaus auf „AZ“-Anfrage. Unterm Strich habe er den Eindruck, dass sich das System „Begegnungszone“ gut eingespielt hat. Falschparker werde es immer wieder geben – auch an anderer Stelle. „Man kann also nicht sagen, dass die Weststraße eine Art Brennpunkt wäre.“ Und so würden die Ordnungskräfte nur konsequent handeln, wenn sie Verstöße feststellen. Die Schonfrist der Umgewöhnung kann eben nicht ewig Bestand haben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6306724?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Frost fast überall im Land - Letzter Katastrophenfall aufgehoben
Kältewelle: Frost fast überall im Land - Letzter Katastrophenfall aufgehoben
Nachrichten-Ticker