55-Jähriger in Tönnishäuschen verletzt
Über den Kreisverkehr ins Feld

Tönnishäuschen -

Großes Glück hatte ein 55-jähriger Ahlener, der am späten Donnerstagabend in Tönnishäuschen den Kreisverkehr übersah. Er landete mit seinem Fahrzeug in einem Feld, wurde dank seines robusten Fahrzeugs aber nur leicht verletzt.

Freitag, 11.01.2019, 09:12 Uhr aktualisiert: 11.01.2019, 17:32 Uhr
Den Kreisverkehr in Tönnishäuschen hatte der 55-jährige SUV-Fahrer offenbar zu spät bemerkt. Er verunglückte. Das Abschleppen des Fahrzeugs gelang nur mit Hilfe eines Bergekrans.
Den Kreisverkehr in Tönnishäuschen hatte der 55-jährige SUV-Fahrer offenbar zu spät bemerkt. Er verunglückte. Das Abschleppen des Fahrzeugs gelang nur mit Hilfe eines Bergekrans. Foto: Christian Wolff

Offenbar aufgrund überhöhter Geschwindigkeit ist am Donnerstagabend ein 55-jähriger Mann am Kreisverkehr in Tönnishäuschen verunglückt. Sein Wagen schleuderte über die Mittelinsel und landete auf einem Feld. Dabei verletzte sich der Ahlener.

Wie die Polizei ermittelte, war der Unfallfahrer auf dem Heimweg von seiner Arbeitsstelle in Sendenhorst. Er befuhr gegen 22 Uhr die Münsterstraße (Landesstraße 586) in Fahrtrichtung Vorhelm. Nachdem er den Kreisverkehr in Tönnishäuschen im Nieselregen verspätet wahrgenommen hatte, fuhr er mit seinem SUV zunächst über die Mittelbepflanzung und schleuderte anschließend über die Fahrbahn und den angrenzenden Geh- und Radweg sowie den Straßengraben. Das Fahrzeug kam schließlich auf dem benachbarten Acker zum Stillstand.

Unfall am Kreisverkehr Tönnishäuschen

1/16
  • Ein 55-jähriger Ahlener ist am Tönnishäuschener Kreisverkehr mit seinem SUV verunglückt. Foto: Christian Wolff
  • Ein 55-jähriger Ahlener ist am Tönnishäuschener Kreisverkehr mit seinem SUV verunglückt. Foto: Christian Wolff
  • Ein 55-jähriger Ahlener ist am Tönnishäuschener Kreisverkehr mit seinem SUV verunglückt. Foto: Christian Wolff
  • Ein 55-jähriger Ahlener ist am Tönnishäuschener Kreisverkehr mit seinem SUV verunglückt. Foto: Christian Wolff
  • Ein 55-jähriger Ahlener ist am Tönnishäuschener Kreisverkehr mit seinem SUV verunglückt. Foto: Christian Wolff
  • Ein 55-jähriger Ahlener ist am Tönnishäuschener Kreisverkehr mit seinem SUV verunglückt. Foto: Christian Wolff
  • Ein 55-jähriger Ahlener ist am Tönnishäuschener Kreisverkehr mit seinem SUV verunglückt. Foto: Christian Wolff
  • Ein 55-jähriger Ahlener ist am Tönnishäuschener Kreisverkehr mit seinem SUV verunglückt. Foto: Christian Wolff
  • Ein 55-jähriger Ahlener ist am Tönnishäuschener Kreisverkehr mit seinem SUV verunglückt. Foto: Christian Wolff
  • Ein 55-jähriger Ahlener ist am Tönnishäuschener Kreisverkehr mit seinem SUV verunglückt. Foto: Christian Wolff
  • Ein 55-jähriger Ahlener ist am Tönnishäuschener Kreisverkehr mit seinem SUV verunglückt. Foto: Christian Wolff
  • Ein 55-jähriger Ahlener ist am Tönnishäuschener Kreisverkehr mit seinem SUV verunglückt. Foto: Christian Wolff
  • Ein 55-jähriger Ahlener ist am Tönnishäuschener Kreisverkehr mit seinem SUV verunglückt. Foto: Christian Wolff
  • Ein 55-jähriger Ahlener ist am Tönnishäuschener Kreisverkehr mit seinem SUV verunglückt. Foto: Christian Wolff
  • Ein 55-jähriger Ahlener ist am Tönnishäuschener Kreisverkehr mit seinem SUV verunglückt. Foto: Christian Wolff
  • Ein 55-jähriger Ahlener ist am Tönnishäuschener Kreisverkehr mit seinem SUV verunglückt. Foto: Christian Wolff

Da der schwarze Pkw über Seiten- und Frontairbags verfügte, kam der 55-Jährige mit leichten Verletzungen davon; an dem Fahrzeug entstand jedoch ein Totalschaden. Zum Unfallzeitpunkt befanden sich keine weiteren Passanten in der Nähe, erfuhr die „AZ“. Um Hilfe zu bekommen, hatte der Mann daher unter Schock Freunde angerufen, die dann die Polizei informierten. Der Rettungsdienst, der neben den Feuerwehr-Löschzügen Vorhelm und Hauptwache binnen Minuten vor Ort war, transportierte den Verletzten schließlich ins St.-Franziskus-Hospital nach Ahlen.

Ausgerückt waren neben Rettungswagen und Notarzteinsatzfahrzeug zwei Hilfeleistungsfahrzeuge. Die Bergung des Unfallfahrzeugs über den Graben hinweg ließ sich nur mit Hilfe eines Krans bewerkstelligen und dauerte gut eine Stunde.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6311531?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Luke Vette trifft doppelt gegen Fredi Bobic an der ZDF-Sportstudio-Torwand
Fußball: Bezirksliga: Luke Vette trifft doppelt gegen Fredi Bobic an der ZDF-Sportstudio-Torwand
Nachrichten-Ticker