Geburtstagsgala der „Kükengarde“
Nachwuchsregenten machen die 50 voll

Ahlen -

Rund um den närrischen Nachwuchs drehte sich am Sonntag alles in der Stadthalle. Bei der Gala-Prunksitzung der „Kükengarde“ wurde auch das neue Kinderprinzenpaar proklamiert.

Montag, 14.01.2019, 16:30 Uhr aktualisiert: 14.01.2019, 17:10 Uhr
Kindertollitätentreffen: Das Werner Kinderprinzenpaar Lilian I. und Mike I. mit Adjutant Luke Krüger gratulierte dem Ahlener Trio Mika I und Stelle I. sowie Emely Rebbert (v. l.) zu seiner Proklamation.
Kindertollitätentreffen: Das Werner Kinderprinzenpaar Lilian I. und Mike I. mit Adjutant Luke Krüger gratulierte dem Ahlener Trio Mika I und Stelle I. sowie Emely Rebbert (v. l.) zu seiner Proklamation.

Nun haben auch die Nachwuchsjecken ihre neuen Tollitäten! Auf einer großen Geburtstagsparty – das neue Kinderprinzenpaar ist das 50. in der „Narrhalla Ahlensis“ – wurden Kinderprinz Mika I. (Behrndt), Kinderprinzessin Stella I. (Pohlmann) und Standartenträgerin Emely Rebbert proklamiert. Gleichzeitig hatten Silas I. (Albrecht) und Finja I. (Schicke) ihren letzten Auftritt als Kinderprinzenpaar.

„Ein Jahr ist wieder vorbei und zack – wir sind wieder da“, begrüßte Moderatorin Heike Schicke zusammen mit ihren Kolleginnen Yvonne Frenki und Niklas Schicke die Jecken am Sonntagnachmittag in der Stadthalle. Beim großen Einmarsch waren auch die „Minis“, die jüngste Tanzformation der „Kükengarde“, mit neuen Kostümen mit eingelaufen.

Dann wurde ordentlich Geburtstag gefeiert. Auf den Tischen im Saal waren dafür extra Papierhütchen zum Aufsetzen deponiert worden. Doch trotz fröhlicher Geburtstagsstimmung, wurde es dann doch kurz traurig, weil das noch amtierende Kinderprinzentrio verabschiedet werden musste. Silas I. und Finja I. wurden genauso wie Standartenträger Mika Behrndt für ihr ereignisreiches Jahr mit Lob überschüttet. Als Zeichen dafür gab’s viele Geschenke obendrein.

Der BAS-Vorsitzende Christian Weirowski hoffte daraufhin, dass das Trio dem Ahlener Karneval erhalten bleibt. „Wir machen das erste Stadtprinzenpaar“, hatte da Silas schon sein nächstes Ziel im Blick. Vorerst aber wird er mit den „Happy Trumpets“ weiter den Karneval rocken,

Finja sortierte sich unterdessen wieder bei der Grade der „Kükengarde“ ein, während Mika wenig später als neuer Kinderprinz wieder auftauchte. Mit dem Spruchband „Versprochen! Wir waren, sind und bleiben wie wir sind. Danke!“ blieb das Trio seinem Motto bis zum Schluss treu.

Gala-Prunksitzung der „Kükengarde“

1/46
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst
  • Bei der großen Geburtstagsparty in der Stadthalle stellten sich auch die neuen Nachwuchsregenten vor. Foto: Ralf Steinhorst

„Die Führungselite im Ahlener Kinderkarneval ist gesichert“, staunte der stellvertretende Bürgermeister Karl-Heinz Meiwes nicht schlecht, als er Mika I. wenig später ein zweites Mal auf der Bühne begrüßen konnte. Dieses Mal zusammen mit Stella I. und Emely Rebbert. Die Gratulanten standen anschließend Schlange, wurde die Geburtstagsparty doch zu einem großen Tollitätentreffen. Stadtprinz Uwe I. (Beyer) gehörte mit seinem Gefolge Ralf Mersch sowie Dieter und Martina Matz zu den ersten Gratulanten. „Ich habe die drei schon jetzt in mein Herz geschlossen“, bekannte die Tollität der Erwachsenen umgehend.

Auch das Werner Kinderprinzenpaar Mike I. (Krzykowski) und Lilian I. (Rehberg) mit Adjutant Luke Krüger freute sich mit den neuen Ahlener Kinderregenten. „Wenn nicht jetzt, wann dann? Wir erobern jetzt den Karneval“, machten sie in ihrem Kinderprinzenlied schnell klar, was in den kommenden Wochen abgehen wird.

Ansonsten wurde auf dem Nachmittag wieder viel getanzt, die „Minis“, „Küken“, die Garde, Tanzmariechen Kiara Gerweler sowie das Tanzduo Ena Beganovic und Antonia Abramczyk aus der „Kükengarde“ gaben genauso ihr Bestes wie die ACC-Prinzengarde und die Werner Jugendgarde. Wie es sich für eine Geburtstagsfeier gehört, erhielten auch einige Kinder aus dem Saal auf der Bühne Geschenke für ihre Kostümierung. Gespielt wurde auch, aber hier hatten die Gäste gegenüber den Gockeln der „Kükengarde“ immer das Nachsehen. So mussten sich die „Nord-West-Humor‘ler“ im Geburtstagsliedwettbewerb genauso geschlagen geben wie der stellvertretende Bürgermeister Karl-Heinz Meiwes beim Eierlaufen und Stadtprinz Uwe I. beim Tauziehen.

Versprochen! Wir waren, sind und bleiben wie wir sind. Danke!

Das scheidende Regententrio
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6320619?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Neben der Hafenkäserei entstehen zwei Neubauten
Die alte Lehnkering-Halle, auf diesem Bild links von der Hafenkäserei zu sehen, wird für den Neubau abgerissen.
Nachrichten-Ticker