„One Billion Rising“
Tanzen gegen Gewalt an Frauen

Ahlen -

Ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen setzen all jene, die am 14. Februar, zur „One Billion Rising“-Aktion auf den Markt kommen. Keine Sorge: Man darf mittanzen, muss aber nicht.

Dienstag, 15.01.2019, 14:46 Uhr aktualisiert: 15.01.2019, 16:24 Uhr
Brigitte Wieland, Christine Klang und Sabine Giesecke-Hellweg laden zum Tanz „One Billion Rising“ ein. Geprobt wird in der Familienbildungsstätte.
Brigitte Wieland, Christine Klang und Sabine Giesecke-Hellweg laden zum Tanz „One Billion Rising“ ein. Geprobt wird in der Familienbildungsstätte. Foto: Peter Schniederjürgen

Noch immer macht jede dritte Frau irgendwann in ihrem Leben Gewalterfahrungen. Zum Zeichen der Solidarität und gegen seelische, körperliche oder sexuelle Gewalt gegen Frauen wird am Mittwoch, 14. Februar, in vielen Städten getanzt – auch in Ahlen. Das Motto lautet dann wieder „One Billion Rising“: Eine Milliarde steht auf, erhebt sich, reckt sich in die Höhe.

„Zum vierten Mal treffen wir uns zum ‚One Billion Rising‘, dem Tanz gegen Gewalt“, kündigt Sabine Gieseke-Hellweg am Montagabend an und lädt alle Ahlener beiderlei Geschlechts und unabhängig von der Nationalität zum Mitmachen ein. Los geht die Kundgebung am Donnerstag, 14. Februar, um 16.30 Uhr auf dem Marktplatz. Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt, Christine Klang, und Brigitte Wieland von der Familienbildungsstätte sowie die Volkshochschule unterstützen die Veranstaltung.

Dabei kommt es in erster Linie auf die Anwesenheit an: Niemand muss mittanzen, aber jeder kann.

Der Tanzschritt ist nicht schwer und bei Youtube unter „onebillionrising ahlen“ zu sehen. Aber es geht auch ganz analog: „Wir proben am Samstag, 19. Januar, um 12.30 direkt nach dem Frauenfrühstück in der Familienbildungsstätte“, lädt Brigitte Wieland ein. Weitere Proben finden immer mittwochs, am 23. und 30. Januar sowie am 6. Februar immer um 18 Uhr in der FBS statt. Zu diesen Proben ist jeder eingeladen.

Die Bewegung „One Billion Rising“ setzt ein wichtiges Zeichen, sich von der Gewalt gegen Frauen und Mädchen zu distanzieren, wenn alle auf dem Marktplatz die Finger zum Protest in den Himmel recken.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6323273?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Polizei Münster erwartet mehrere Tausend Demonstranten
Protest gegen AfD-Empfang: Polizei Münster erwartet mehrere Tausend Demonstranten
Nachrichten-Ticker