Juk-Haus öffnet
Wieder Leben in der Bude

Ahlen -

Letzte Handgriffe der Handwerker sind getan: Am Sonntag, 20. Januar, gibt‘s im Juk-Haus die erste Veranstaltung.

Samstag, 19.01.2019, 20:00 Uhr
In den frisch renovierten Probenräumen im Juk-Haus werden sich sicher schnell wieder junge Musikerinnen und Musiker tummeln.
In den frisch renovierten Probenräumen im Juk-Haus werden sich sicher schnell wieder junge Musikerinnen und Musiker tummeln. Foto: Ulrich Gösmann

Barrierefrei, energetisch auf dem neuesten Stand und als Jugend- und Kulturhaus für alle im Stadtteil offen – das Juk-Haus im Burbecksort hat, wie berichtet, den Sprung ins Hier und Jetzt geschafft.

Aber noch sind es Handwerker und Mitarbeiter, die noch letzte Hand anlegen. Es wird gebohrt, gehämmert und gepinselt, eingeräumt und dekoriert.

Das richtige Leben, das startet am Sonntag, 20. Januar, wenn der Veranstaltungsdauerbrenner Kindertheater nach einer Odyssee durch alle möglichen Provisorien an seinen angestammten Ort zurückkehrt.

Juk-Haus-Leiter Urim Kodzadziku macht beim Gespräch am Donnerstag keinen Hehl daraus, dass zwischen Auszug und Wiedereröffnung bei aller Freude auf Neues auch Frust aufkam: „Wir waren ja fast drei Jahre in der Diaspora. Das ist bei Kindern und Jugendlichen eine ganze Generation“, stellt er fest, dass ein heute Achtjähriger das Juk-Haus wahrscheinlich noch gar nicht kennt. Es gebe also einiges aufzuholen.

Markus Beckmann , bei der Stadt zuständig für die Kinder- und Jugendförderung, stimmt zu und schwenkt in den musikalischen Bereich: „Die Musikgruppen hier, die konnten nicht proben. Das merken wir jetzt tatsächlich in der Szene: Es gibt weniger Bands.“

Wir waren ja fast drei Jahre in der Diaspora.

Urim Kodzadziku

Sicher ist er aber auch, dass sich das in kürzester Zeit wieder reguliert. Die Probenräume für Bands sind nämlich nicht nur frisch renoviert, sondern jetzt auch durch einen separaten Eingang erreichbar und mit eigenen sanitären Anlagen ausgestattet. Für die Organisation ein großer Vorteil: „Es muss nicht dauernd jemand hier sein, der hier im Haus alles auf- und abschließt“, erklärt Urim Kodzadziku. Die Bands bekommen Schlüssel, die nur die Türen zum Probenbereich öffnen.

Gleiches gelte für das Atrium. Das könne nämlich auch für private Feiern gemietet werden. Der Zutritt zur Toilette ist dann gewährt, andere Ecken des Hauses bleiben verschlossen. Was die Privatfeiern angeht, schränkt Markus Beckmann allerdings ein: „Wenn das in den Abendstunden ist, dann müssen wir mal gucken – das ist ja hier im Wohngebiet.“

Juk-Haus 2019

1/35
  • Blick ins neue Juk-Haus. Foto: Ulrich Gösmann
  • Blick ins neue Juk-Haus. Foto: Ulrich Gösmann
  • Blick ins neue Juk-Haus. Foto: Ulrich Gösmann
  • Blick ins neue Juk-Haus. Foto: Ulrich Gösmann
  • Blick ins neue Juk-Haus. Foto: Ulrich Gösmann
  • Blick ins neue Juk-Haus. Foto: Ulrich Gösmann
  • Blick ins neue Juk-Haus. Foto: Ulrich Gösmann
  • Blick ins neue Juk-Haus. Foto: Ulrich Gösmann
  • Blick ins neue Juk-Haus. Foto: Ulrich Gösmann
  • Blick ins neue Juk-Haus. Foto: Ulrich Gösmann
  • Blick ins neue Juk-Haus. Foto: Ulrich Gösmann
  • Blick ins neue Juk-Haus. Foto: Ulrich Gösmann
  • Blick ins neue Juk-Haus. Foto: Ulrich Gösmann
  • Blick ins neue Juk-Haus. Foto: Ulrich Gösmann
  • Blick ins neue Juk-Haus. Foto: Ulrich Gösmann
  • Blick ins neue Juk-Haus. Foto: Ulrich Gösmann
  • Blick ins neue Juk-Haus. Foto: Ulrich Gösmann
  • Blick ins neue Juk-Haus. Foto: Ulrich Gösmann
  • Blick ins neue Juk-Haus. Foto: Ulrich Gösmann
  • Blick ins neue Juk-Haus. Foto: Ulrich Gösmann
  • Blick ins neue Juk-Haus. Foto: Ulrich Gösmann
  • Blick ins neue Juk-Haus. Foto: Ulrich Gösmann
  • Blick ins neue Juk-Haus. Foto: Ulrich Gösmann
  • Blick ins neue Juk-Haus. Foto: Ulrich Gösmann
  • Blick ins neue Juk-Haus. Foto: Ulrich Gösmann
  • Blick ins neue Juk-Haus. Foto: Ulrich Gösmann
  • Blick ins neue Juk-Haus. Foto: Ulrich Gösmann
  • Blick ins neue Juk-Haus. Foto: Ulrich Gösmann
  • Blick ins neue Juk-Haus. Foto: Ulrich Gösmann
  • Blick ins neue Juk-Haus. Foto: Ulrich Gösmann
  • Blick ins neue Juk-Haus. Foto: Ulrich Gösmann
  • Blick ins neue Juk-Haus. Foto: Ulrich Gösmann
  • Blick ins neue Juk-Haus. Foto: Ulrich Gösmann
  • Blick ins neue Juk-Haus. Foto: Ulrich Gösmann
  • Blick ins neue Juk-Haus. Foto: Ulrich Gösmann

Da passt das Haus als neues Bürgerhaus natürlich perfekt hin: Schließlich ist es mit seinem neuen Café, mit der modernen Küche und der Verbindung zu Mittrops Hof Anlaufpunkt für alle Generationen. Zudem gebe es drei zurzeit noch freie Büros, in die sich andere soziale Projekte ansiedeln können. Eines davon werde voraussichtlich „Jugend stärken im Quartier“ sein, kündigt Urim Kodzadziku an. Und auch hier gelte wieder: autonome Nutzung durch einen separat abschließbaren Bereich.

Eine Frage bleibt abschließend: die Frage nach dem Kultobjekt Kegelbahn im Keller. Ist die noch zu retten? Heike Raatz, Architektin im Zentralen Gebäudemanagement der Stadt, weiß es noch nicht: „Wir werden sehen“, sagt sie und zwinkert: Die Instandsetzung einer Kegelbahn habe der Förderbescheid leider nicht vorgesehen. Aber abgeschrieben habe man das alte Schätzchen noch nicht.

Urim Kodzadziku

Urim Kodzadziku Foto: Ulrich Gösmann

Wer jetzt neugierig geworden ist, hat am morgigen Sonntag ab 15 Uhr Gelegenheit, mehr als nur einen Blick ins Juk-Haus zu werfen. Die Kindertheaterreihe feiert dann ihr 25-jähriges Bestehen mit einer zauberhaften Show mit dem Entertainer Liar. Die Show beginnt um 16 Uhr, vorher und nachher können die Mädchen und Jungen spielen. Außerdem gibt es Kaffee, Kuchen und Waffeln.

Am Montag, 21. Januar, treffen sich auch die regelmäßigen Gruppen wieder in ihrem alten neuen Juk-Haus zu den gewohnten Zeiten.

Eine offizielle Eröffnung feiert die Stadt erst im Mai – wenn auch Aktionen draußen möglich sind. Vom 10. bis 12. Mai gibt‘s drei Tage lang volles Programm: Freitagabend steht die feierliche Eröffnung mit einer Party für alle Handwerker an und Samstag ein Programm für Kinder und Jugendliche mit verschiedenen Sportturnieren, Schnupperangeboten und einem Rap-Konzert. Am Sonntag gibt‘s einen Familienbrunch und Kindertheater open air auf der Juk-Haus-Wiese.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6331413?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Traktoren-Korso bremst am Dienstag den Verkehr aus
Bereits im April 2019 demonstrierten Landwirte aus dem Münsterland mit ihren Traktoren in Münster. 
Nachrichten-Ticker