Kunstmuseum
Musik passt zum Thema

Ahlen -

Das wird spannend für die Ohren: „To the Earth“ lautet der Titel eines Konzerts im Kunstmuseum, in dem allein Stücke für Schlagzeugensemble zu hören sind.

Sonntag, 20.01.2019, 01:00 Uhr aktualisiert: 20.01.2019, 06:00 Uhr
„Klangwerk Münster“, das Percussion-Ensemble der Musikhochschule Münster, besteht je nach Projekt und Semester aus bis zu 20 Schlagzeugstudierenden.
„Klangwerk Münster“, das Percussion-Ensemble der Musikhochschule Münster, besteht je nach Projekt und Semester aus bis zu 20 Schlagzeugstudierenden. Foto: Musikhochschule Münster

Am kommenden Samstag, 26. Januar, findet im Kunstmuseum Ahlen unter dem Titel „To the Earth“ ein besonderes Konzert statt. Zum ersten Mal an diesem Ort werden allein Stücke für Schlagzeugensemble gespielt, für ein Konzert im Rahmen der aktuellen Ausstellung „Brisante Träume – Die Kunst der Weltausstellung“ eine sehr passende Besetzung.

Das „Trommeln“ ist eine universelle Ausdrucksform, die sich gerade in den nicht-europäischen Kulturen besonders entwickelt hat. Un­terschiedliche Trommeln, Becken, Vibrafon, die Liste der möglichen Schlagzeuginstrumente ist lang und vielfältig. Das „Klangwerk Münster“ hat ein Konzertprogramm zusammengestellt, das mit vielen Facetten der perkussiven Vielfalt auf die Präsentation reagiert. Hierbei wird das Thema musikalisch eingekreist. Die künstlerische Spannweite reicht vom titelgebenden Stück „To the Earth“ des amerikanischen Komponisten Frederic Rzewski, das auf einer homerischen Hymne an die Erdgöttin Gaia basiert, über Steve Reichs flirrende Klang- und Rhythmuspatterns bis hin zu indonesischen Instrumenten und Bearbeitungen brasilianischer Volksmusik. Die Besucher könnten auf einen Höhepunkt im Begleitprogramm der Ausstellung „Brisante Träume“ gespannt sein, verspricht die verantwortliche Museumsmitarbeiterin Dagmar Schmidt.

„Klangwerk Münster“, das Percussion-Ensemble der Musikhochschule Münster, besteht je nach Projekt und Semester aus bis zu 20 Schlagzeugstudierenden. Ne­ ben Werken der klassischen Moderne realisierte das Ensemble in den letzten Jahren bevorzugt aktuelle Kompositionen und agiert auch regelmäßig im Bereich des musikalischen Cross-Over.

Das vom Förderkreis des Kunstmuseums geförderte Konzert kostet acht Euro Eintritt, der Besuch der Ausstellung ist ab 17 Uhr inbegriffen. Wegen des begrenzten Platzangebots wird um Kartenreservierung unter Telefon 91 83-0 oder -50 bzw. per E-Mail an info@kunstmuseum-ahlen.de gebeten. Das Restkontingent an Karten wird an der Abendkasse kurz vor dem Beginn des Konzerts um 18 Uhr verkauft.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6331432?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Fußgänger bewusstlos geschlagen und beklaut
Raubüberfall: Fußgänger bewusstlos geschlagen und beklaut
Nachrichten-Ticker