Wahlen und Jahresbilanz
Junge Köpfe verstärken Vorhelmer Ortsunion

Vorhelm -

Eine positive Bilanz zogen Hubertus Beier, Vorsitzender der CDU Vorhelm, und Stadtverbandschef Peter Lehmann. Neue Mitglieder, die sich zum Teil auch im Vorstand engagieren, verstärken die Parteiarbeit im Ortsteil.

Dienstag, 22.01.2019, 14:30 Uhr aktualisiert: 22.01.2019, 16:51 Uhr
Junge Köpfe und „alte Hasen“ bilden ein Team: CDU-Stadtverbandschef Peter Lehmann (3.v.l.) ehrte Erhard Richard (l.), der nicht mehr antrat, und gratulierte den neu gewählten oder im Amt bestätigten Vorstandsmitgliedern Ludger Diekmann, Martin Arnst, Hubertus Beier, Hubert Papenfort, Lukas Fleuter, Henrich Berkhoff und René Rieckmann (v.l.).
Junge Köpfe und „alte Hasen“ bilden ein Team: CDU-Stadtverbandschef Peter Lehmann (3.v.l.) ehrte Erhard Richard (l.), der nicht mehr antrat, und gratulierte den neu gewählten oder im Amt bestätigten Vorstandsmitgliedern Ludger Diekmann, Martin Arnst, Hubertus Beier, Hubert Papenfort, Lukas Fleuter, Henrich Berkhoff und René Rieckmann (v.l.). Foto: Christian Wolff

Das prozentual beste Ergebnis in Sachen Mitgliederentwicklung verzeichnet die CDU Vorhelm zum Jahresbeginn innerhalb des Ahlener Stadtverbands. Einige der Neuzugänge haben sich gleich dazu entschieden, als Beisitzer den Vorstand zu verstärken.

„Wir sind gut aufgestellt“, konstatierte der Vorsitzende Hubertus Beier am Montagabend. Angesichts einiger jüngerer Köpfe mache er sich um die Zukunft seiner Partei vor Ort keine großen Sorgen. „Es wird aber auch weiterhin unsere Aufgabe sein, die Mitgliederwerbung zu intensivieren.“ Als Beisitzer neu hinzugekommen sind Lukas Fleuter (19), René Rieckmann (35), Hubert Papenfort (44) und Martin Arnst (52), die sich mit eigenen Worten kurz vorstellten. Sie werden verstärkt durch „alte Hasen“ wie Anke Schwarte und Christian Prahl, die in Abwesenheit gewählt wurden. Im Amt bestätigt wurden außerdem der Vorsitzende Hubertus Beier und sein Stellvertreter Henrich Berkhoff sowie Schriftführer Ludger Diekmann, der zugleich auch Mitgliederbeauftragter ist.

Stadtverbandsvorsitzender Peter Lehmann lobte das Engagement der Vorhelmer Ortsunion. Dass ihr Antrag für eine Kletterinsel an der Augustin-Wibbelt-Schule abgelehnt wurde, stieß bei ihm auf Unverständnis. „Aber ich kann versprechen, dass wir diesen Antrag nicht zum letzten Mal gestellt haben.“ Gemeinsam mit Beier ehrte Lehmann seinen Vorgänger im Stadtverband, das Ratsmitglied Erhard Richard. Dieser trete innerhalb der CDU Vorhelm nicht mehr zur Wahl an. Er wurde – ebenso wie Ludger Diekmann, der seit Jahren auch den Dorfbrief verfasst – mit einem Weinpräsent bedacht. „Ihr habt beide viel geleistet und ich freue mich, dass wir nun auch für die kommenden Aufgaben die passende Mannschaft zusammen haben“, richtete der CDU-Chef gleich den Blick auf die neuen Köpfe im Ortsvorstand.

Ehrung von Erhard Richard (l.) und Ludger Diekmann (2.v.l.) durch Peter Lehmann und Hubertus Beier (r.).

Ehrung von Erhard Richard (l.) und Ludger Diekmann (2.v.l.) durch Peter Lehmann und Hubertus Beier (r.). Foto: Christian Wolff

Entsprechend positiv fiel auch die Jahresbilanz des Vorsitzenden Hubertus Beier aus, die er im Landgasthof Tönnishäuschen hielt. Schon zum zweiten Mal statteten die Christdemokraten dem „Kulturgut Samson“ einen Besuch ab. „Wir haben dieses Projekt von Anfang an begleitet und unterstützt und freuen uns über jeden Fortschritt“, sagte er. Überhaupt sei die Heimatpflege nach wie vor ein Schwerpunkt seiner Partei. Die Entwicklungen an der Wibbelt-Kapelle und auf dem Dorfplatz seien weitere Beispiele dafür. „Da steckt ganz viel CDU drin“, meinte er mit Blick auf Anträge rund um bürgerschaftliches Engagement. „Es war richtig, das Budget dafür aufzustocken.“

Für Einblicke in die Arbeit der Bundespartei sorgte Martin Arnst, der in seiner Funktion als CDU-Kreisgeschäftsführer, beim Parteitag in Hamburg dabei war, als sich Annegret Kramp-Karrenbauer, Jens Spahn und Friedrich Merz um die Nachfolge von Angela Merkel bewarben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6338722?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Aus dieser Klinik gibt es kein Entkommen
Justizvollzugskrankenhaus Fröndenberg: Aus dieser Klinik gibt es kein Entkommen
Nachrichten-Ticker