St.-Michael-Schüler spenden Blut
Aderlass auf dem Campus

Ahlen -

Für Jan Erdbories war die Blutspende am St.-Michael-Gymnasium Premiere. Es war aber auch das erste Mal, dass die Spenden in den großen Anhängern auf dem Campus lief. „Wir vereinfachen die Abläufe“, sagt Theo Budt, Geschäftsführer des Ortsvereins des Roten Kreuzes in Ahlen. Die Blutspendenaktion an der bischöflichen Schule ist ein fester Termin im Kalender des Blutspendedienstes. „Wir sind dringend auf solche verlässlichen Aktionen angewiesen“, betont Frank Brokinkel vom DRK.

Sonntag, 03.02.2019, 12:48 Uhr
Jan Erdbories spendet zum ersten Mal, Reinhard Große-Suntrup überwacht.
Jan Erdbories spendet zum ersten Mal, Reinhard Große-Suntrup überwacht. Foto: Peter Schniederjürgen

Während in den beheizten Anhängern die Vorbereitungen wie Untersuchung und Spende laufen, bereitet im Untergeschoss Waltraud Nolte mit ihrem DRK-Blutspende-Team das Essen für die Spender vor. Hier macht sich Nolte allerdings auch etwas Sorgen: „Gerade die jungen Frauen bedienen sich nicht so, wie ich das gern hätte“, mahnt sie. Nach der Blutspende sei es wichtig, den Körper wieder zu stärken. Das erlebt auch Jan Erdbories nach der Spende. Mit ihm haben 59 Schulkameraden mitgemacht, davon 31 zum ersten Mal.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6365871?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker