Ahlener Industrie- und Wirtschaftsclub
Business schon zum Frühstück

Ahlen -

Aktiv und attraktiv – so präsentiert sich das Programm 2019 des Ahlener Industrie- und Wirtschaftsclubs (AIWC). Interessant sind dabei einige neue Formate, die erstmalig angeboten werden.

Mittwoch, 13.02.2019, 19:00 Uhr
Der Vorstand des Ahlener Industrie- und Wirtschaftsclubs präsentiert das neue Jahresprogramm: Jürgen Henke, Silvia Sörensen und Thomas Schwarzrock.
Der Vorstand des Ahlener Industrie- und Wirtschaftsclubs präsentiert das neue Jahresprogramm: Jürgen Henke, Silvia Sörensen und Thomas Schwarzrock. Foto: WC

Nunmehr finden sieben Business-Frühstücke statt. Hier trägt der Club dem Wunsch der Mitglieder Rechnung. Zuletzt wurden die bisher favorisierten Zusammenkünfte am Mittag weniger besucht, so dass man nun in den Vormittagsbereich ausweicht. In zwangloser Atmosphäre sollen dort Wirtschaftsthemen vorgestellt werden. Das erste Mitgliedertreffen findet am 21. Februar im „Art-Hotel“ statt. Einen Monat später folgt das zweite Frühstück mit einem Vortrag über den Digital-Check, den Petra Michalczak-Hülsmann von der gfw des Kreises Warendorf hält.

Auf der Hauptversammlung wird der Vorstand mit Jürgen Henke , Slivia Sörensen und Thomas Schwarzrock über einige aktuelle Themen berichten. Abgestimmt wird über Satzungsänderungen, insbesondere die Aufnahme von Abteilungen in den Verein.

Das Highlight markiert im Jahr der Europawahl eine Fahrt nach Brüssel am 7. und 8. Juni. Dort wird auch dem Europaparlament ein Besuch abgestattet.

Weiterhin möchte der AIWC der Politik und Verwaltung Anstöße geben und aktiv an der Zukunft Ahlens mitwirken. So stellt bei einem Mitgliederabend Jörg Hakenesch als Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft das Dienstleistungsspektrum genauer vor.

Der AIWC sieht sich als Forum für die Ahlener Wirtschaft, in dem Neuigkeiten und Meinungen ausgetauscht werden. Dadurch, so heißt es in einer Pressemitteilung, werde die Vielfalt und Leistungsstärke der Ahlener Wirtschaft repräsentiert. Auf einen interessanten Dialog sind daher die Mitglieder am 19. September gespannt, wenn ein Mitgliederabend mit Bürgermeister Dr. Alexander Berger terminiert ist. Auf ein neues Format können sich die Mitglieder freuen, wenn in einem Verwaltungs- und Wirtschaftsdialog Fragen mit Kämmerer Dirk Schlebes geklärt werden.

Ein interessantes Netzwerkgespräch läuft mit dem Industrieverein Beckum. Hier wird gefragt, inwiefern sich die Arbeiten der Clubs ähneln oder doch sehr unterscheiden und ob es weitere Formen der Kooperation geben kann.

Der mittlerweile siebte Industrie- und Wirtschafts-Cup findet am 9. November in der Soccerhalle der Zeche Westfalen statt. Dies ist ein Fußballturnier mit zehn Ahlener und Beckumer Unternehmen und ist bereits zur festen Einrichtung geworden.

Den Jahresabschluss bildet der Weihnachtsmarkt mit Eisstockschießen und geselligem Ausklang in Ahlens „guter Stube“.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6389078?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
20.000 Narren beim längsten Hiltruper Umzug
Prinz Leo I. gibt den Startschuss: 20.000 Narren beim längsten Hiltruper Umzug
Nachrichten-Ticker