SPD-Bürgerforum
Ahlen gemeinsam neu denken

Ahlen -

Die SPD bittet zum Bürgerforum. Dabei soll es um die Oberthemen soziale Gerechtigkeit, Wirtschaft und Sport gehen.

Donnerstag, 28.02.2019, 21:30 Uhr
Bereit zu neuem Schwung: Frederik Werning, Andrea Jaunich und Sebastian Richter.
Bereit zu neuem Schwung: Frederik Werning, Andrea Jaunich und Sebastian Richter. Foto: Dierk Hartleb

Klassische Mitgliederversammlung, Arbeitskreise, Wahlprogramm – das war gestern. Die Ahlener Sozialdemokraten wollen es jetzt anders machen. Am Samstag, 9. März, laden sie unter dem Leitwort „Ahlen gemeinsam neu denken“ zu einem Bürgerforum im neuen Jugend- und Kulturhaus Burbecksort ein. Angesprochen fühlen sollen sich alle Ahlenerinnen und Ahlener, unterstreicht SPD-Stadtverbandschef Sebastian Richter , und bezieht auch Parteigänger mit anderen politischen Präferenzen mit ein.

„Dazu richten wir einen Markt der Möglichkeiten ein“, kündigt Frederik Werning an. Der SPD-Vize ist eine treibende Kraft bei der Neukonzipierung der Parteiarbeit, die auf Bürgerbeteiligung ausgerichtet sein soll. Im Hinblick auf die drei bereits terminierten Veranstaltungen zu den Schwerpunktthemen „sozial und gerecht“, „wirtschaftsstark“ und „sportlich und fair“ soll am 9. März an Marktständen thematisch diskutiert werden. Dabei ist die Meinung aller Teilnehmer gefragt, was ihnen auf den Nägeln brennt.

Ideen und Vorschläge sollen auf Wandzeitungen notiert und nach Auswertung weiter diskutiert werden. „Uns geht es nicht um populistische Schnellschüsse“, ist es Sebastian Richter wichtig zu betonen, „sondern um nachhaltige Problemlösungen“. Ziel sei, Ahlen auf neue Füße zu stellen, ergänzt Werning. Von der Örtlichkeit verspricht sich Andrea Jaunich, zweite stellvertretende Vorsitzende, dass viele auch aus Neugier kommen. „Das neue Juk-Haus bietet so viele Möglichkeiten“, schwärmt sie.  

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6429936?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Nachrichten-Ticker