30 Jahre Pétanque-Club „La Différence“
Das „Drumherum“ zählt

Ahlen -

Dass der Pétanque-Sport auch in Ahlen viele Anhänger hat, zeigte sich am Montagabend im „Cinema Ahlen“. Der Club „La Différence“ hatte zu seinem 30-jährigen Bestehen ins Kino eingeladen – und der große Saal war fast bis auf den letzten Platz besetzt.

Mittwoch, 13.03.2019, 13:30 Uhr aktualisiert: 13.03.2019, 17:26 Uhr
Der Vorstand des Pétanque-Clubs „La Différence“ mit Jeshu Jakob, Margarete Höhne, Werner Harenkamp und Guido Bergob sowie Gründungsmitglied Axel Ronig (v. l.) lud in den großen Kinosaal.
Der Vorstand des Pétanque-Clubs „La Différence“ mit Jeshu Jakob, Margarete Höhne, Werner Harenkamp und Guido Bergob sowie Gründungsmitglied Axel Ronig (v.l.) lud in den großen Kinosaal. Foto: Ralf Steinhorst

Passend zum runden Geburtstag wurde die französische Sozialkomödie „Eine ganz ruhige Kugel“ mit Gérard Depardieu gezeigt. Jeshu Jakob, Vorsitzender und zusammen mit Axel Ronig 1989 Mitbegründer des Pétanque-Clubs, freute sich über so viel Zuspruch: „Es sympathisieren viele Menschen mit dem Boule.“

36 Mitglieder zählt der Verein heute und Jakob will noch mehr Menschen mit diesem Sport erreichen. Ziel sei es, Atmosphäre und Flair zu schaffen, schließlich gehören lockere Gespräche und die Kommunikation mit zu den Aktivitäten rund um die kleinen Wurfkugeln. Insgesamt gibt es 10 000 Sportler in Deutschland, die diese Leidenschaft gepackt hat.

Zu ihnen gehört der bekannte Liedermacher Hannes Wader, der vor sieben Jahren anfing, Boule zu spielen und inzwischen schon zweimal in Ahlen in einem Turnier angetreten ist. Pétanque hat ihn schon so fasziniert, dass er das Lied „En roulant ma Boule“ („Roll meine Kugel“) geschrieben hat, das Axel Ronig in leicht abgewandelter Form zur Einstimmung auf das Kinoerlebnis mit seiner Gitarre vortrug.

Was aber macht Pétanque aus? Das verdeutlichte der fünfminütige Einführungsfilm „Faszination Boule“. Der Sport ist leicht zu erlernen, was auch für das Regelwerk gilt. Boulespieler genießen die Gemeinschaft – über Generationen hinweg. Auch wenn der Sport höchste Konzentration und Koordination erfordert, meist unter freiem Himmel mit frischer Luft, kann er bis ins hohe Alter ausgeübt werden. Boule kann nicht nur als Hobby gespielt werden, sondern auch als Leistungssport in Turnieren.

Die gemütliche Sportart Pétanque, eine Spielversion des Boule, stand dann auch im Zentrum des Spielfilms „Eine ganz ruhige Kugel“. Sollte diese Gemütlichkeit und das Gemeinschaftsgefühl einer modernen Ausrichtung als reinen Leistungssport geopfert werden? Der Streifen gab seine eigene Antwort darauf: Der Charme des Sports liegt nicht nur im gezielten Werfen der Kugeln, sondern eben auch „im Flair drum herum“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6468110?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Rund 100 Demonstranten protestieren gegen Sarrazin
Knapp 100 Personen demonstrierten vor der Stadthalle in Hiltrup gegen den Sarrazin-Auftritt.
Nachrichten-Ticker