„Ahlen gemeinsam neu denken“
Sozialdemokraten wollen die Bürger mitreden lassen

Ahlen -

„Super zufrieden“ ist der stellvertretende Stadtverbandsvorsitzende Frederik Werning mit der offenen Mitgliederversammlung, mit der die Ahlener SPD am vergangenen Samstag im neuen Juk-Haus ihre Veranstaltungsserie von Bürgerforen im Vorfeld des Kommunalwahlkampfs eröffnete (die „AZ“ berichtete).

Mittwoch, 13.03.2019, 23:00 Uhr
Sehr zufrieden mit dem Auftakt: der SPD-Stadtverbandsvorstand mit Sebastian Richter (l.) sowie Andrea Jaunich und Frederik Werning mit dem Politologen Dr. Dirk Jörke als Referenten (2.v.l.)
Sehr zufrieden mit dem Auftakt: der SPD-Stadtverbandsvorstand mit Sebastian Richter (l.) sowie Andrea Jaunich und Frederik Werning mit dem Politologen Dr. Dirk Jörke als Referenten (2.v.l.) Foto: Dierk Hartleb

Die in der Diskussion zu verschiedenen Themen zusammengetragenen Vorschläge resümiert Werning wie folgt: „Es ist einiges zusammengekommen – und das bei der ersten Veranstaltung. Und jetzt geht es doch erst richtig los. Drei Bürgerforen sind bereits fest terminiert. In Planung sind noch Podiumsdiskussionen mit Experten und mindestens ein weiteres Bürgerforum, das sich an Jugendliche wendet. Auch Infostände und Hausbesuche stehen auf noch unserem Aufgabenzettel. In den nächsten Tagen wird es auch die Möglichkeit geben, Ideen auf unserer Homepage einzubringen.“

Das Ziel, möglichst viele Menschen anzusprechen, sei für den vergleichsweise geringen Aufwand, mit dem die erste Veranstaltung beworben worden sei, erreicht worden. Eine Reihe von Bürgern und vor allem Schüler der Fritz-Winter-Gesamtschule hätten von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, mitzudiskutieren.

Das erste Bürgerforum zum Thema „Ahlen – sozial und gerecht“ findet am Samstag, 4. Mai, ab 10 Uhr im Glückaufheim statt. Die beiden anderen Foren „Ahlen – wirtschaftsstark“ und „Ahlen – sportlich und fair“ sind für den 31. August im „Wersehof“ und den 16. November in der Südenkampfbahn terminiert. Zielmarke für das Kommunalwahlprogramm „von Ahlenern für Ahlen“ sei das erste Quartal 2020.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6468878?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Vorsicht: Gefahr lauert im Laub
Steffen Gerlach und Juli: In Eichennähe kommt der Retriever an die Leine. Auch wenn es um den Eichenprozessionsspinner ruhiger geworden sei, sei die Gefahr nicht aus der Welt.
Nachrichten-Ticker