Förderverein Mammutschule
Mitgliederwerbung ist vordringliches Ziel

Ahlen -

Der Förderverein Mammutschule hat einen neuen Vorstand. Der dankte am Mittwoch nicht nur den engagierten Vorgängern im Amt, sondern warf auch einen Blick auf die nächsten Herausforderungen.

Donnerstag, 14.03.2019, 13:22 Uhr
Staffelübergabe: Simona Condemi, Melanie Glomb, Diana Maintz und Katharina Kersenfischer galt der Dank des neuen Fördervereinsvorstands mit Elke Walter, Thorsten Schnitzmeier sowie Jörg und Kinga Dülsner (v.l.).
Staffelübergabe: Simona Condemi, Melanie Glomb, Diana Maintz und Katharina Kersenfischer galt der Dank des neuen Fördervereinsvorstands mit Elke Walter, Thorsten Schnitzmeier sowie Jörg und Kinga Dülsner (v.l.). Foto: Ralf Steinhorst

Der Förderverein der Mammutschule hatte im Rahmen seiner Jahreshauptversammlung schon am 28. Januar einen neuen Vorstand gewählt. Am Mittwochabend sprachen die neuen Vorstandsmitglieder um den Vorsitzenden Thorsten Schnitzmeier in einer Vorstandssitzung ihren Vorgängern Dank für deren Engagement aus.

Noch am Abend der Hauptversammlung hatte nicht festgestanden, ob sich Mitglieder als Vorstandskandidaten zur Wahl stellen würden, um dem Vorsitzenden Carsten Vandenbrück , Stellvertreterin Simona Condemi sowie Kassiererin und Schriftführerin Diana Maintz nachzufolgen. Zusammen mit den Kassenprüferinnen Katharina Kersenfischer und Melanie Glomb hatten die Aktiven immer noch Aufgaben im Förderverein übernommen, obwohl die Kinder die Grundschule längst verlassen hatten.

Aber es hatten sich dann doch Mitglieder gefunden, die bereit waren, die Verantwortung zu übernehmen. Thorsten Schnitzmeier war zum neuen Vorsitzenden gewählt worden, Jörg Dülsner zum Stellvertreter. Die Finanzen hatte Kinga Dülsner, die Schriftführung Schulleiterin Elke Walter übernommen. Der abgetretene Vorstand hatte seinen Nachfolgern Unterstützung zugesichert und Katharina Kersenfischer und Carsten Vandenbrück waren gar zu Kassenprüfern gewählt worden.

Der neue Vorsitzende Thorsten Schnitzmeier würdigte am Mittwoch die Arbeit des Vorgängervorstands. Und Elke Walter erinnerte daran, dass die ehemaligen Vorstandsmitglieder den Förderverein zwei Jahre mit unglaublichem Engagement weitergeführt haben, obwohl sie keine Kinder mehr auf der Schule hatten. Das sei nicht selbstverständlich gewesen. „Ihr wolltet trotzdem Erfolge für die Mammutschule erzielen“, bedankte sich die Schulleiterin.

Da der Förderverein mit zurzeit 20 Mitgliedern nicht stark aufgestellt ist, will sich der neue Vorstand vordringlich der Mitgliederwerbung widmen. Dazu ist ein neuer Flyer in Arbeit, der in deutscher und türkischer Sprache aufgelegt wird. Unterstützen wird der Förderverein das Projekt „livedance“ mit Uli Bangert, dass demnächst über eine Dauer von sieben Wochen in den Klassen der dritten Jahrgangsstufe läuft.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6470135?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Rund 100 Demonstranten protestieren gegen Sarrazin
Knapp 100 Personen demonstrierten vor der Stadthalle in Hiltrup gegen den Sarrazin-Auftritt.
Nachrichten-Ticker