Prämierung nach dem Rosenmontagsumzug
ACC gleich zweimal vorne

Ahlen -

Mit der Prämierung der schönsten Karnevalswagen und Fußgruppen des Rosenmontagszugs haben die Karnevalisten im Alten Rathaus den endgültigen Schlusspunkt unter eine gelungene Session gesetzt.

Dienstag, 19.03.2019, 15:00 Uhr aktualisiert: 19.03.2019, 16:33 Uhr
Viel Freude herrschte bei den siegreichen Wagenbauern und Fußgruppen bei der Prämierung der schönsten Gruppen des Rosenmontagszuges. Damit ist die Karnevalssession endgültig abgeschlossen.
Viel Freude herrschte bei den siegreichen Wagenbauern und Fußgruppen bei der Prämierung der schönsten Gruppen des Rosenmontagszuges. Damit ist die Karnevalssession endgültig abgeschlossen. Foto: Ralf Steinhorst / Christian Wolff (2)

Die federführende Gesellschaft „Ahlener Carnevals-Club“ ( ACC ) durfte sich über erste Plätze in beiden Kategorien – Wagen und Fußgruppen – freuen. „Die eine Stunde Verschiebung hat sich gelohnt“, blickte der BAS-Vorsitzende Christian Weirowski auf die unsichere und stürmische Wetterlage des 4. März zurück. Dann durfte er einen Scheck über 1500 Euro für den Ahlener Karneval entgegennehmen, den ihm Astrid Eckel, Filialleiterin der Sparkassen-Hauptstelle Ahlen, überreichte.

Platz 1 bei den Wagen: das „Mammut“ des Ahlener Carnevals-Clubs (ACC).

Platz 1 bei den Wagen: das „Mammut“ des Ahlener Carnevals-Clubs (ACC). Foto: Christian Wolff

Wie Weirowski empfand auch Bürgermeister Dr. Alexander Berger den Zug als wunderschön: „Danke, dass ihr eure Zeit einbringt und ein Jahr geplant habt.“ Das habe den Bürgern einen freundlichen Start ins Frühjahr beschert. Auch das Stadtoberhaupt bezeichnete die Startverschiebung als richtig. Erleichtert stellte er fest, dass die alte Streckenführung vor allem im neuen Kreisverkehr des Kerkmann-Platzes gut gepasst hat. Ein Lob ging an den ACC, der Stadtprinz Uwe I. (Beyer) aus den Reihen der „Vorwärtsler“ gut in seinen Reihen integriert habe. Der wiederum habe nach der Stadtübernahme den Bürgermeisterschreibtisch hervorragend abgearbeitet. Mit einem leisen „Ahlensia helau“ ging der Bürgermeister zur Prämierung über, die jeweils 150 Euro für die Sieger, 100 Euro für die Zweitplatzierten und 50 Euro für die Drittplatzierten beinhaltete, die sowohl von Stadt und Sparkasse ausgelobt waren.

Sieben Fußgruppen landeten auf den Bewertungsbögen der Juroren, gleich zweimal gab es einen dritten Platz. Diesen erzielten die „Schwarz-Gelben Funken“ (SGF) mit ihrem „Trump-Mauer“-Motiv und die Gruppe „Wir sind auf der Sonnenseite“ mit ihren Panda-Bär-Kostümen. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den ersten Platz lieferten sich zwei „Schmetterlings-Gruppen“. Mit sechs Punkten Vorsprung gewann die ACC-Fußgruppe vor der Fußgruppe der SGF. Nur knapp verfehlten die Trolle von den „Schwarz-Gelben Funken“ das Treppchen.

Platz 1 bei den Fußgruppen: die „Schmetterlinge“ des Ahlener Carnevals-Clubs (ACC).

Platz 1 bei den Fußgruppen: die „Schmetterlinge“ des Ahlener Carnevals-Clubs (ACC). Foto: Christian Wolff

Bei den Wagen erinnerte die KG „Neustadt“ mit ihrem „Danke, Kumpel“ an die aktive Zechenzeit in Ahlen und belegte damit den dritten Platz. Eng war es auch in dieser Kategorie, als es um den ersten Platz ging. Von den insgesamt sechs Wagen in der Wertung und mit nur zwei Punkten weniger steuerte das „Traumschiff“ von „Nord-West-Humor“ auf den zweiten Platz. Am besten kam bei den Juroren das „Mammut“ des ACC-Elferrats an, der das Wappentier der Gesellschaft zeigte. Die ACC-Senatoren mit ihrem Drachen und „Nett un oerndlik mit ihrem „Fliegenden Teppich“ lagen im Kampf um die besten Plätze ebenfalls gut im Rennen.

„Macht weiter so in den nächsten Jahren“, spornte Christian Weirowski zum Abschluss noch mal an.

Macht weiter so in den nächsten Jahren.

Christian Weirowski

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6482534?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Land: 200 Millionen Euro für Batterieforschung in Münster
Modernste Robotik unterstützt das Wissenschaftler-Team des MEET bei der Elektrolyt-Forschung.
Nachrichten-Ticker