Führerschein einkassiert
Betrunkener nimmt Streife Vorfahrt

Ahlen -

Seinen Führerschein ist ein 56-jähriger Ahlener erst einmal los: Am Sonntagnachmittag erwischte ihn die Polizei bei einer Trunkenheitsfahrt auf der Warendorfer Straße.

Montag, 25.03.2019, 10:00 Uhr aktualisiert: 25.03.2019, 20:12 Uhr
Die Polizei musste einen 56-jährigen Ahlener anhalten.
Die Polizei musste einen 56-jährigen Ahlener anhalten. Foto: Z5328 Jens Wolf

Schlechter hätte es für einen angetrunkenen Autofahrer kaum laufen können. Er nahm am Sonntag ausgerechnet einer Streifenbesatzung die Vorfahrt. Die Beamten beendeten die Trunkenheitsfahrt des 56-Jährigen und beschlagnahmten den Führerschein. Um 17.59 Uhr war der Ahlener mit seinem VW von einem Tankstellengelände auf die Warendorfer Straße abgebogen. Dabei übersah er einen vorbeifahrenden Streifenwagen. Durch Vollbremsung und Ausweichmanöver konnte der Polizeibeamte einen Zusammenstoß verhindern. Der Ahlener wurde angehalten. Als die Polizisten an das Fahrzeug herantraten, fuhr der Mann erneut an. Er konnte dennoch eingeholt, angehalten und überprüft werden. Dabei stellten die Beamten fest, dass der 56-Jährige unter Alkoholeinfluss stand. Er wurde zur Wache gebracht. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt. Ihn erwartet nun ein Verfahren wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs und Trunkenheit im Verkehr.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6495082?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Entwicklung spitzt sich zu: Steht UKM-Chef Nitsch vor dem Aus?
Weithin sichtbar: Die Türme des münsterischen Universitätsklinikums, deren Außenhaut in den zurückliegenden Jahren komplett saniert wurde. Im Innern gibt es Streit – über den Führungsstil des Ärztlichen Direktors und die mangelnde Finanzausstattung durch das Land.
Nachrichten-Ticker