Ahlener Saison eröffnet
Warmer Februar hilft Spargel auf die Sprünge

Ahlen -

Diesmal ist er noch einmal zwei Wochen schneller als im Vorjahr. Und da war Ahlens erster Spargel schon früh dran. Seit Freitag wird wieder gestochen. Dem milden Februar sei Dank.

Samstag, 13.04.2019, 06:00 Uhr
Die ersten Stangen, frisch vom Feld: Elvira Muratovic und Anna-Clarissa Schulze-Rötering im Hofladen.
Die ersten Stangen, frisch vom Feld: Elvira Muratovic und Anna-Clarissa Schulze-Rötering im Hofladen. Foto: Ulrich Gösmann

Der 11. April – er scheint magische Anziehungskraft auf den schnellen Spargel zu haben. Im Vorjahr blitzen die ersten Köpfe an eben diesem Elften durch den Boden – jetzt wieder. Und dennoch sind sie diesmal noch früher dran. Wie das?

Martin Schulze-Rötering lacht – und erklärt‘s: Diesmal habe es der Spargel aus eigener Kraft geschafft. Ohne Verfrühungsfolie. Die wölbt sich sonst in Doppelschichten über den Reihen, um Wärme zu stauen. Das schaffte der Februar jetzt aus eigener Kraft. Ein ungewöhnlich warmer. „Dadurch sind wir zwei Wochen früher dran“, rechnet der Direktvermarkter vom Prozessionsweg vor, greift nach den ersten Stangen, um zu zeigen, wie gut geraten sie sind. Fazit des Fachmanns: „Eine solche Qualität hatten wir in der ersten Woche des Vorjahres noch nicht.“

Die Erdbeeren sind wohl in zwei Wochen da.

Martin Schule Rötering

Die milden Winter scheinen auch anderen zu gefallen. „Die Erdbeeren sind wohl in zwei Wochen da“, lässt Martin Schulze-Rötering wissen. Sechs Hektar Spargel, zwölf Hektar Erdbeeren: Da steckt nun viel Arbeit drin. Die Saisonkräfte sind bereits da. Bekannte Gesichter. Persönlich habe sich eine enge Bindung aufgebaucht, sagt ihr Chef. Das gute Miteinander der vergangenen zehn Jahre zahle sich halt aus.

Um die Kälte dieser Tage ist der Landwirt nicht bange: Der Boden rund um den Spargel sei noch auf Temperatur. Und die Erdbeeren brauchten in erster Linie viel Licht – und Sonnenschein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6539025?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
„Wir erleben ein Wunder“
Frühstücksgespräch: Die Stornos beim Interview in der Küche von unserem Redaktionsmitglied Stefan Werding.
Nachrichten-Ticker