Großeinsatz der Feuerwehr
Werkshalle in Neubeckum geht in Flammen auf

Neubeckum -

Bei der Firma ITA Industrie-Technik Ahlen GmbH an der Wickingstraße in Neubeckum ist am Karsamstag ein Feuer ausgebrochen. Der Brand verursachte nach ersten Schätzungen einen Sachschaden von einer Million Euro.

Samstag, 20.04.2019, 14:21 Uhr aktualisiert: 21.04.2019, 11:42 Uhr
Großeinsatz der Feuerwehr: Werkshalle in Neubeckum geht in Flammen auf
Foto: Christian Wolff

Der Brand der Werkshalle sorgte für großes Aufsehen, die schwarze Rauchsäule war weithin sichtbar. Bei der Firma Industrietechnik Ahlen (ITA), die ursprünglich in der Wersestadt ansässig war und seit einiger Zeit in der Nachbarstadt produziert, schlugen gegen 13 Uhr Flammen aus dem Gebäude an der Wickingstraße. Zahlreiche Einsatzkräfte, auch aus dem umliegenden Gemeinden, wurden alarmiert. Nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei war die Lagerhalle beim Abflämmen von Unkraut in Brand geraten, heißt in einer Mitteilung vom frühen Sonntagabend.

Die Löschzüge Beckum, Neubeckum und Vellern waren als erste vor Ort. Auch der Löschzug Oelde wurde wenig später eingebunden, um den Grundschutz für die Stadt während des Einsatzes für mögliche Paralleleinsätze sicherzustellen. Die Einsatzleitung in Neubeckum übernahm der stellvertretende Feuerwehrchef Harald Kellermann. Den rund 85 Kräften gelang es schließlich, den Brand auf das Produktionsgebäude zu beschränken. Dazu wurden nach Wehrangaben zahlreiche Hydranten angezapft.

Brand bei Industrietechnik Ahlen in Neubeckum

1/17
  • Bei der Firma Industrie-Technik Ahlen GmbH (ITA) an der Wickingstraße in Neubeckum ist am Karsamstag ein Feuer ausgebrochen. Foto: Christian Wolff
  • Bei der Firma Industrie-Technik Ahlen GmbH (ITA) an der Wickingstraße in Neubeckum ist am Karsamstag ein Feuer ausgebrochen. Foto: Christian Wolff
  • Bei der Firma Industrie-Technik Ahlen GmbH (ITA) an der Wickingstraße in Neubeckum ist am Karsamstag ein Feuer ausgebrochen. Foto: Christian Wolff
  • Bei der Firma Industrie-Technik Ahlen GmbH (ITA) an der Wickingstraße in Neubeckum ist am Karsamstag ein Feuer ausgebrochen. Foto: Christian Wolff
  • Bei der Firma Industrie-Technik Ahlen GmbH (ITA) an der Wickingstraße in Neubeckum ist am Karsamstag ein Feuer ausgebrochen. Foto: Christian Wolff
  • Bei der Firma Industrie-Technik Ahlen GmbH (ITA) an der Wickingstraße in Neubeckum ist am Karsamstag ein Feuer ausgebrochen. Foto: Christian Wolff
  • Bei der Firma Industrie-Technik Ahlen GmbH (ITA) an der Wickingstraße in Neubeckum ist am Karsamstag ein Feuer ausgebrochen. Foto: Ralf Day
  • Bei der Firma Industrie-Technik Ahlen GmbH (ITA) an der Wickingstraße in Neubeckum ist am Karsamstag ein Feuer ausgebrochen. Foto: Christian Wolff
  • Bei der Firma Industrie-Technik Ahlen GmbH (ITA) an der Wickingstraße in Neubeckum ist am Karsamstag ein Feuer ausgebrochen. Foto: Christian Wolff
  • Bei der Firma Industrie-Technik Ahlen GmbH (ITA) an der Wickingstraße in Neubeckum ist am Karsamstag ein Feuer ausgebrochen. Foto: Christian Wolff
  • Bei der Firma Industrie-Technik Ahlen GmbH (ITA) an der Wickingstraße in Neubeckum ist am Karsamstag ein Feuer ausgebrochen. Foto: Christian Wolff
  • Bei der Firma Industrie-Technik Ahlen GmbH (ITA) an der Wickingstraße in Neubeckum ist am Karsamstag ein Feuer ausgebrochen. Foto: Christian Wolff
  • Bei der Firma Industrie-Technik Ahlen GmbH (ITA) an der Wickingstraße in Neubeckum ist am Karsamstag ein Feuer ausgebrochen. Foto: Christian Wolff
  • Bei der Firma Industrie-Technik Ahlen GmbH (ITA) an der Wickingstraße in Neubeckum ist am Karsamstag ein Feuer ausgebrochen. Foto: Christian Wolff
  • Bei der Firma Industrie-Technik Ahlen GmbH (ITA) an der Wickingstraße in Neubeckum ist am Karsamstag ein Feuer ausgebrochen. Foto: Christian Wolff
  • Bei der Firma Industrie-Technik Ahlen GmbH (ITA) an der Wickingstraße in Neubeckum ist am Karsamstag ein Feuer ausgebrochen. Foto: Christian Wolff
  • Bei der Firma Industrie-Technik Ahlen GmbH (ITA) an der Wickingstraße in Neubeckum ist am Karsamstag ein Feuer ausgebrochen. Foto: Christian Wolff

Es kam zu Geruchsbelästigungen und Rauchniederschlag. „Gesundheitliche Beeinträchtigungen können nicht ausgeschlossen werden“, hieß es in einer Warnung des Kreises Warendorf über die App „Nina“. Vorsorglich sollten Fenster und Türen geschlossen, Klima- und Lüftungsanlagen abgeschaltet werden. Über Brandursache und Schadenshöhe liegen derzeit noch keine Informationen vor.

Die Feuerwehr Ahlen stellt ein Messfahrzeug. Es nahm Proben, aber kritische Werte wurden zunächst nicht festgestellt. Im weiteren Verlauf machte sich ebenfalls der stellvertretende Kreisbrandmeister Heinrich Otte ein Bild vom Ausmaß der Schäden.

Drei Personen musste mit leichten Verletzungen medizinisch versorgt werden. Der Brand verursachte nach ersten Schätzungen einen Sachschaden von einer Million Euro. Auch der Bahnverkehr war zeitweilig unterbrochen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6555004?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Reaktionen auf Abschiebung der jesidischen Familie
Solidarität mit ihrem Mitschüler bekundeten viele JHG-Schüler, die ihren Slogan „Einer für alle – alle für Aziz" auch im Chor ausriefen und auf Video bannten.
Nachrichten-Ticker